• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

CT VOR Schwangerschaft

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CT VOR Schwangerschaft

    Sehr geehrter Herr Dr. Wust,

    meine Tochter ist 5 Monate alt und kam gesund zur Welt. Allerdings musste ich 10 Monate VOR Schwangerschaft ein Oberbauch CT (Spiral-CT in multislice Technik) durchführen lassen. Durch Zufall habe ich vor kurzem gelesen, dass CT durch die enorme Strahlenbelastung auch die Keimzellen, Erbgut, somit Eizellen schädigen kann. Ich habe große Sorge dass meine Kind aufgrund des an mir durchgeführten CT ein erhöhtes Krebsrisiko hat. Ich mache mir Vorwürfe, denn ein CT ist ja grds. (auch wenn damals notwendig) im Gegensatz zu anderen Umweltfaktoren vermeidbar. Wie hoch/gering schätzen Sie bei meinem KIND ein erhöhtes Krebsrisiko durch ein einmaliges CT ein?

    Besten Dank vorab für Ihre Einschätzung!

  • Re: CT VOR Schwangerschaft

    Da es ein Oberbauch-CT war, ist im Becken (also an Uterus und Ovarien) sehr wenig Strahlendosis angekommen (< 1 mSv). Alleine schon deswegen ist Ihre Sorge unbegründet. Viel wesentlicher ist jedoch, dass nur eine Strahlenexposition während der Schwangerschaft für Ihr Kind eine Rolle spielt. Was vor der Schwangerschaft passiert, kann nur ein genetisches Risiko erzeugen - aber Ihre Tochter ist doch gesund (wie Sie schreiben). Außerdem weiß man, dass die genetischen Risiken sehr klein, wenn nicht vernachlässigbar sind.
    Daraus ergibt sich ein normales Krebsrisiko für Ihr Kind. Das Krebsrisiko wurde jedenfalls durch das CT nicht beeinflusst.

    Kommentar