• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stressfraktur Mittelfuss und Hallux Valgus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stressfraktur Mittelfuss und Hallux Valgus

    Hallo,

    es ist nun seit Januar so, dass ich im rechten Fuß starke Schmerzen habe.

    1. Untersuchung Hausärztin, Februar 2013 - Fuß stark angeschwollen, heiss, gerötet - sie veranlasste einen Bluttest, schickte mich daraufhin zur Rheumatologin, Verschrieb mir neben Kortison noch Diclofenac, aufgrund nicht geringer Mengen frischen Blutes im Stuhl und permanenten Brechreizes setzte ich beides in Absprache mit ihr wieder ab.

    2. Untersuchung Rheumatologin, März 2013 - Fuß weiterhin angeschwollen, nach wie vor Schmerzen und Humpeln - Blutuntersuchung sowie Ultraschall blieben o.B. - einzig, ich hätte einen Spreizsenkfuss und solle damit zum Orthopäden

    3. Untersuchung Orthopäde, Mai 2013 - Fuß stark geschwollen, Schmerzen, Humpeln - er röntgte und stellte eine Arthrose im Großzehengelenk inkl. Hallux Valgus fest, zudem den Spreizsenkfuss, ich bekam eine Spritze, die mich kurzfristig von Schmerzen befreite (so für 1 Woche) und er verschrieb mir Einlagen.

    4. Untersuchung Orthopäde, Ende Mai 2013 - Fuß wurde etwas schmaler, Schmerzen und Humpeln blieben, mit der Zeit kamen mehr und mehr Schmerzen außen im Fuß dazu (Mittelfuß hinter kleinem Zeh und dem davor) - Überweisung zum MRT

    5. Untersuchung MRT, Juni 2013 - Ergebnis Arthrose im Großzehengelenk, Stressfraktur im 4. Mittelfußknochen, die jedoch "noch nicht komplett durch ist", beides verbunden mit starken Schwellungen und Schmerzen

    6. Untersuchung Orthopäde, Juli 2013 - die Stressfraktur sei gutartig und brauche nicht beachtet zu werden, für die Arthrose ein Rezept über Abrollhilfen, die in die Schuhe integriert werden sollen.

    Ja...und nun verzweifel ich so langsam. Für die Schmerzen soll ich Ibu nehmen, könne man ja, bis zu 4 x Ibu 400 nehmen. Es tut weh, ob ich nun laufe, oder ob ich den Fuß hoch lege. Im September meinen Wanderurlaub sehe ich schon in weiter ferne. Macht es Sinn, den Stressbruch / Ermüdungsbruch nicht zu beachten? Ich hab eher die Sorge und das Gefühl, das die Schmerzen dort immer heftiger werden....

    Danke für Eure Hilfe.

    LG Nicole


  • Re: Stressfraktur Mittelfuss und Hallux Valgus


    liebe Nicole,
    ich laboriere auch mit einer stressfraktur im mittelfuß (3 mfk) herum, seit anfang mai dieses jahres. bis es tatsächlich auf dem röntgenbild festgestellt werden konnte, war die fraktur schon über 4 wochen alt, heilte aber zusammen. d.h. es bildet sich zunächst sehr viel kallusmasse um die bruchstelle, die auch auf die umliegenden weichteile (sehnen, knorpel...) drückt und die schwellung + schmerzen (mit)verursacht. die überschüssige knochenmasse wird mit der zeit vom körper wieder abgebaut, das kann aber dauern. mein chirurg meinte, das könnte bis zu einem dreivierteljahr dauern (das aber wohl im schlechtesten fall) und so lange könnten ggfs. auch schmerzen bestehen.
    ich hoffe, deine ärzte haben dir erklärt, daß du den fuß sowenig wie möglich belasten sollst. natürlich kann man sich jetzt nicht 6 wochen aufs sofa legen, aber entlastung ist sehr wichtig!
    so wenig laufen wie möglich, stattdessen, sofern die schmerzen es zulassen, evtl. fahrrad fahren (ergometer ist gut) oder schwimmen oder aquajogging, wenn du wieder auftreten kannst.
    damit erhältst du die durchblutung aufrecht und wirkst einem zu starken muskelabbau entgegen.
    das mache ich gerade auch alles, aber in maßen, und ich hab auch einen wanderurlaub im september vor mir. das wird schon klappen!
    ich wünsch dir alles gute, zügige besserung und vor allem baldige schmerzfreiheit. ich drück uns beiden die daumen (nicht die zehen;o)) für die wanderurlaube!

    LG
    crash

    Kommentar


    • Re: Stressfraktur Mittelfuss und Hallux Valgus


      Hatte vor ein paar Jahren auch einen Ermüdungsbruch. Der wurde bei mir nach ein paar Wochen fesgestellt.
      In der Zeit war meine Tochter in Behandlung beim Ostheopathen, der mich dann wegen den Schmerzen ca 10 Minuten behandelt hat. Er wusste nichts von dem Bruch, aber es hat mir sehr geholfen, dass ich nicht mehr so starke Schmerzen hatte.
      Der Bruch ist dann auch recht schnell verheilt.

      Vielleich wäre das noch eine Option, falls ein Ostheopath mit Wissen um einen Bruch diesen behandelt.
      Die Kosten müssen allerdings selbst getragen werden.

      Kommentar


      • Re: Stressfraktur Mittelfuss und Hallux Valgus

        Ja, das ist auch mein Eindruck, von Personen mit Hallux Valgus, die ich kenne. Die meisten sind spätestens wenige Wochen nach der OP sehr froh, sich dafür zu entschieden zu haben.

        Magnezix war mir bisher auch kein Begriff, das scheint ja ein echt spannendes Implantat zu sein! Bisher kenne ich nur solche medizinischen Fäden, die sich auflösen. Wenn ich das auf der Seite richtig sehe, wird Magnezix auch schon häufiger eingesetzt. Tolle Sache!

        Der Thread ist ja trotzdem schon etwas älter, den du da ausgegraben hast, Tamara. Aber das passiert mir auch gerne mal, dass ich ausversehen auf einen alten Thread antworte. Letztendlich ist das aber sinnvoll, schließlich werdne immer wieder neue User hier im Forum nach den entsprechenden Themen suchen, da kann jede Antwort für sie hilfreich sein!

        Kommentar