• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kniescheibe verschoben - OP ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kniescheibe verschoben - OP ?

    Hallo ihr Lieben,

    das Ganze fing gestern an : Ich stieg in das neue Auto meines Freundes, es war ziemlich eng hinten, mein linkes Bein war noch draußen, das Rechte schon drin.
    Ich habe das rechte Knie immer weiter nach rechts gedreht - zu weit ! Es krachte, ein höllischer Schmerz kam und es fühlte sich an, als wäre die Kniescheibe rausgesprungen.
    Danach 5 Minuten Schmerzen, dann nichts mehr.
    Dann wollte ich die Treppen hoch laufen, da ging gar nichts mehr, konnte absolut nicht mehr das Bein bewegen vor Schmerzen.
    Nicht dick und auch nicht heiß.

    Da mein Hausarzt Urlaub hat, war ichheute Morgen im Krankenhaus. Es wurde geröngt, Kniescheibe 3cm verschoben.
    Am 17. April habe ich Termin für Kernspin.

    Der Arzt, war ein Chirurg, meinte, wir probieren es mit Bandage und Krankengymnastik 3x die Woche für 3-4 Monate.
    Es kann sein, dass sich die Kniescheibe durch die Bandage und Gymnastik wieder normal schieb.t
    Wenn dann jedoch keine Besserung ist - Operation mit Vollnarkose und 1-2 Tage Krankenhaus !

    Ich war so fertig, dass ich erstmal geweint habe.. ich bin weiblich und 17.

    Jetzt meine Frage : Wie hoch sind die Chancen, dass alles durch die Bandage und Gymnastik gut wird ????

    Wenn es zur OP kommt - ist die schlimm ? Machen das Chirurgen öfter ? Routine OP ? Welche Risiken ? Geht die OP schnell ? Ist es ein schwerer Eingriff ?

    :-((((