• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einnahme von Progetan

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einnahme von Progetan

    Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,

    ich hätte eine Frage an Sie ...

    Vor 2 Monaten hatte ich zum ersten Mal Progestan eingenommen. Den Monat darauf allerdings nicht, da ich meinen Eisprung verpasst hatte. In diesem Monat hatte ich 2 große Zysten und meine Ärztin meinte, dies könnte Ursache des Progestans sein und ich solle einen Monat mit dem Progestan pausieren. Allerdings hatte ich ja letzten Monat gar kein Progestan genommen, dass hatte meine Ärztin scheinbar falsch verstanden.
    Eigentlich spricht doch nichts dagegen, diesen Monat wieder mit dem Progestan anzufangen? Ich hatte meinen Eisprung festgestellt, könnte also heute oder morgen wieder mit der Einnahme beginnen...

    MfG
    Mary

  • Re: Einnahme von Progetan

    Entschuldigen Sie... Herr Dr. Leuth sollte das natürlich lauten...

    Kommentar


    • Re: Einnahme von Progetan

      Hallo maryh123, genau! Sie können wieder einnehen, da man auch Gestagene gibt, um Cysten zu behandeln. Allerdings ist es dafür ein schwaches Gestaen und es könnte sein, daß die Cysten weiter bestehen bleiben. Wie groß sind diese denn ? Ihr Dr. M. Leuth

      Kommentar


      • Re: Einnahme von Progetan

        Hallo,

        ich hatte 2 Zysten- eine hatte eine Größe von 5 und die andere 6 cm. Eine Zyste ist geplatzt und die andere geschrumpft. Also alles im grünen Bereich.

        LG

        Kommentar



        • Re: Einnahme von Progetan

          Hallo maryh123,, das ist ja gut, aber bitte per Ultraschall kontrollieren lassen. Normalerweise operiert man Cysten, die größer als 5 cm sind, da die Gefahr besteht, dfaß sie sich drehen können und dann der Eierstock veroren gehen kann. Ihr Dr. M. Leuth

          Kommentar


          • Re: Einnahme von Progetan

            Sehr geehrter Herr Dr. Leuth,

            ich hätte noch eine kurze Frage zur Progestan- Einnahme.
            Meine Ärztin meinte, dass ich das Progestan 10 Tage lang einnehmen soll, und dann wieder absetze. Das wäre bei mir ES+10. Doch wenn ich an diesem Tag einen SST mache, ist dieser doch zu hoher Wahrscheinlichkeit negativ, aufgrund der Frühe. Zudem mag ich keinen Frühtest machen, da man hier zu viel über vorhandene oder nicht vorhandene 2.Linie spekulieren muss.
            Kann ich das Präperat bis ES+15 weiternehmen, wenn nach 10 Einnahme noch keine Blutung eingesetzt hat?

            MfG
            Mary

            Kommentar


            • Re: Einnahme von Progetan

              Hallo maryh123, unbedingt weiter einnehmen bis der Swangerschaftstest negativ sein sollte. Am besten ist es aber, einen Bluttest zu machen, der ist sicherer. Toi, toi, toi, Ihr Dr. M. Leuth

              Kommentar



              • Re: Einnahme von Progetan

                Hallo, Herr Dr. Leuth,

                vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

                Also nehme ich Progestan so lange ein, bis die Periode einsetzt? Und wenn dies bis ES+15 nicht erfolgt ist, würde ich einen SST machen?
                Bei Schwangerschaft wird das Progestan weiter eingenommen?

                MfG
                Mary

                Kommentar


                • Re: Einnahme von Progetan

                  Hallo maryh123, ja, auch danach weiter einnehmen, auch in einer Schwangerschaft bis zu 12. SSW. Toi, toi, toi, Ihr Dr. M. Leuth

                  Kommentar