• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

2. IVF auch erfolglos - Was kann man optimieren?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2. IVF auch erfolglos - Was kann man optimieren?

    Sehr geehrter Herr Dr. Leuth,

    Wir haben nun zwei erfolglose IVF hinter uns. Ich hatte zwei FG ( 2012 u. 2018) und eine Geburt (2015) - alle drei Ss sind natürlich zustandegekommen. Seit Januar sind wir im Kinderwunschzentrum. Mein AMH ist recht gering (1,075, ich bin 39, werde im Sommer 40) und ich habe einen Protein Z Mangel. Daher nehme ich ASS 100.

    Beide Male mit 300 Einheiten Pergoveris bis 9. ZT stimuliert, ausgelöst mit Ovitrelle und am 12. punktiert.

    Beim 1. Versuch wurden 8 EZ entnommen. Nur zwei wurden befruchtet und nur eine zur Blastozyste herangereift. Beim 2. Versuch zwei EZ, beide befruchtet, eine an Tag 3 A8- Zeller eingesetzt, die andere zur Blastozyste weitergezogen und eingefroren.

    Nun habe ich bei beiden Versuchen das gleiche Muster: Schmierblutungen ab Tag 13 nach Punktion. Blutung dann drei Tage später. Bluttest negativ.

    Ab ca. 4 Tage nach Punktion UL-ziehen bis zum Beginn der Blutung. Das übrigens schon seit letzten Juni (beginnt spät. 1 Woche nach Einsprung). Da wurde schon per US gesucht und nichts gefunden.

    Was könnte denn noch untersucht oder verbessert werden? Was kann ich tun, um die Einnistung zu fördern? Alles was wir von den Ärzten an Ratschlägen bekommen haben, habe ich eingehalten. Ich war „sogar“ erkältet und konnte mich eine Woche schonen, weil ich krankgeschrieben war. Wir haben nicht mehr viel Zeit, da ich bald 40 werde und ich verzweifle langsam.

  • Re: 2. IVF auch erfolglos - Was kann man optimieren?

    Hallo Hamazie, erfolgte eine humangenetische Beratung ? M. E. sollten Sie Fragmin spritzen. Bei einem Protein Z-Mangel mit Blutungen und verlängerter Blutungszeit kann zunächst Desmopressin (Minirin® oder Octostim®) eingesetzt werden. Viel Erfolg! Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: 2. IVF auch erfolglos - Was kann man optimieren?

      Vielen Dank für die schnelle Antwort!
      Ja, das war letztes Jahr im April. Genetisch ist alles unauffällig, nur der Protein-Z-Mangel wurde entdeckt. Bei unserem Kinderwunsch-Arzt gilt das leider als „Mode“- Diagnose. Na, wir haben in der Praxis den behandelnden Arzt gewechselt und dort ich es nochmal ansprechen. Jedenfalls liegen hier schon sein einem Jahr die Heparin-Spritzen und warten auf ihren Einsatz bei positivem Schwangeschaftstest.

      Was meinen Sie mit verlängerter Blutungszeit?

      Viele Grüße H.

      Kommentar


      • Re: 2. IVF auch erfolglos - Was kann man optimieren?

        Hallo Hamazie, sollen Sie diese Spritzen nicht schon vorher einsetzen? Sie sprachen doch von "Schmierblutungen", deshalb der Therapievorschlag. Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar



        • Re: 2. IVF auch erfolglos - Was kann man optimieren?

          Sehr geehrter Herr Dr. Leuth,
          die Spritzen habe ich von der Humangenetik verschrieben bekommen. Die Ärztin dort sagte: Einsatz sofort bei positivem Test.
          In der Kinderwunschpraxis ist dies bekannt, wurde aber nicht weiter thematisiert- trotz vorzeitig einsetzenden Schmierblutungen. Bei unserem nächsten Termin werde ich das nochmal ansprechen, bzw. vorher nochmal mit der Humangenetik sprechen. Vielen Dank für den Hinweis.
          VG Hanna

          Kommentar


          • Re: 2. IVF auch erfolglos - Was kann man optimieren?


            Hallo Hamazie, ich drücke Ihnen die Daumen ! Ihr Dr. M. Leuth

            Kommentar