• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

abakterielle Prostatitis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • abakterielle Prostatitis

    Sehr geehrter Herr Dr. Leuth,

    bei meinem Freund wurde vor kurzem eine abakterielle Prostatitis diagnostiziert. Ich mache mir nun Sorgen um seine Spermien, da bei uns Kinderwunsch besteht. Kann eine abakterielle Prostatitis die Spermienqualität negativ beeinflussen?

    Vielen Dank und freundliche Grüße


  • Re: abakterielle Prostatitis

    Hallo berlinerjunge30, ja, das ist möglich, aber nur vorübergehend während der Entzündung. Er wird ja hoffenetlich behandelt. Danach sollte alles wieder gut sein! Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: abakterielle Prostatitis

      Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich meinte allerdings eine abakterielle Prostatitis, also Beckenschmerzsyndrom (nicht bakteriell). Ist eine negative Beeinflussung der Spermienqualität auch hier möglich?

      Vielen Dank im Voraus und freundliche Grüße

      Kommentar


      • Re: abakterielle Prostatitis

        Hallo berlinerjunge30, eine abakterielle Prostatitis wird meistens durch Chlamydien hervorgerufen. Wurde darauf auch untersucht? Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar



        • Re: abakterielle Prostatitis

          Ja, auf Chlamydien wurde auch untersucht. Es wurden sämtliche Erreger und Bakterien ausgeschlossen und ein nicht-entzündliches Beckenschmerzsyndrom diagnostiziert.

          Kommentar


          • Re: abakterielle Prostatitis

            ihr Dr. M. LeuthHallo erlinerjunge30, wenn also organisch alles in O'rdnung ist, dürfte es keine Einschränkung geben. Hat er denn auch Schmerzen beim Verkehr/Ejakulation?

            Kommentar


            • Re: abakterielle Prostatitis

              ja, Schmerzen bei der Ejakulation liegen vor

              Kommentar



              • Re: abakterielle Prostatitis

                aber ansonsten komplett beschwerdefrei. Und die Ejakulationsschmerzen sind in einem erträglichen Maße. Ein leichtes Ziehen im Unterleib und im Penis

                Kommentar


                • Re: abakterielle Prostatitis

                  Hallo berlinerjunge30, ist die Samenflüssigkeit und das Sperma untersucht worden oder nur eine Blutentnahme vorgenommen P? Ihr Dr. M. Leuth

                  Kommentar


                  • Re: abakterielle Prostatitis

                    Es ist nur eine Blutentnahme vorgenommen worden. Oh je, hätte wohl auch eine Spermauntersuchung vorgenommen werden sollen? Was könnte denn dabei herauskommen?

                    Kommentar



                    • Re: abakterielle Prostatitis

                      Hallo berlinerjunge30, manchmal findet der Urologe dort doch Bakterien, Chlamydien etc.Besser, es wird diese Untersuchung nachgeholt. Weniger häufig findet man nichts und das ist natürlich nicht zufriedenstellend. Therapien wären unspezifisch wie Ruhe, Wärme, wenig oder häufig Ejakulationen.... Trtzdem wünsche ich ein schönes Wochenende, Ihr Dr. M. Leuth

                      Kommentar


                      • Re: abakterielle Prostatitis

                        Okay, dann holen wir das nach. Und wenn was gefunden würde, hätte das dann Auswirkungen auf die Spermienqualität?

                        Vielen herzlichen Dank für Ihre Antworten und die Zeit, die Sie sich dafür nehmen. Das ist nicht selbstverständlich.

                        Kommentar


                        • Re: abakterielle Prostatitis

                          Hallo berlinerjunge30, dann könnte man bis zur Ausheilung behandeln. Dann wäre alles gut. Ihr Dr. M. Leuth

                          Kommentar