• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

schwacher temperaturanstieg

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schwacher temperaturanstieg

    hallo ,
    ich bin 34 jahre und habe ein 2 jähriges kind. nun möchte ic ein zweites kind.
    beim ersten hat es schnell geklappt.
    ich habe bis ende august die pille cerazette genommen. seitdem habe regelmäßig alle 27-30 tage eine periode.
    ich messe auch temperatur und beobachte den zervixschleim.
    im ersten zyklus hatte ich keinen temperaturanstieg.
    in den anderen schon.
    nun war ich in diesem zyklus an zt 7 beim arzt. er stellte eine zyste fest.
    ich bin nun an zt 20. die letzten drei tage hatte ich eine tempeeratur von 36,7.
    in den tagen davor eine temperatur von 36,4-36,6.
    dh die temperatur ist nicht stark gestiegen. der zervixschleom deutet aber auf eisprung hin.
    es gab an zt 18 einen deutlichen umschwung.
    auch war an zt 17 und 18 der ovaluationstet postiv.

    was bedeutet dieser schwache temperaturanstig?
    hat kein eisprung stattgefunden?
    kann das wegend er zyste sein?
    kann die temperatur im nächsten zyklus wieder normal steigen?
    in den letztn beiden zyklen sit sie besser gestiegen.
    muss ich damit rechen nicht schwanger werden zu können?
    danke


  • Re: schwacher temperaturanstieg

    Hallo lindamelinda, anbei die Antworten:

    was bedeutet dieser schwache temperaturanstig? könnte ein unreifer Zustand sein
    hat kein eisprung stattgefunden? lassen Sie Progesteron bestimmen, dann wissen Sie es
    kann das wegend er zyste sein? möglich
    kann die temperatur im nächsten zyklus wieder normal steigen? ja
    muss ich damit rechen nicht schwanger werden zu können? nein, aber lassen Sie mal eine Ultraschalluntersuchung und eine Hormonanalyse durchführen, um einen genauen Überblick zu erhalten. Viel Erfolg, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar