• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Splitter in der Hand

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Splitter in der Hand

    Hallo!

    Bei meiner Tochter ( 3 1/2) habe ich heute einen Holzsplitter in der Hand entdeckt.
    Leider läßt sie ihn sich überhaupt nicht entfernen. Die Hälfte habe ich mit Müh und Not herausziehen können, aber ein Stück ist noch drin.
    Wir haben alles probiert: Gut zureden, Belohnungen versprochen, TV sehen lassen, im Schlaf "operieren", aber sie wehrt sich wie verrückt und wird regelrecht hysterisch. Wir haben es zu zweit nicht geschafft, sie festzuhalten.

    Jetzt bin ich verzweifelt. Wie bekommen wir das Ding da raus?
    Er ist nicht gerade dünn, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass es herauswächst?
    Desinfiziert haben wir die Hand!!!

    Bin für jeden Tipp und Trich dankbar!!!!

    Anjuscha


  • RE: Splitter in der Hand


    Hallo,
    in der Apotheke gibt es eine zugsalbe die stinkt zwar fürchterlich hilft aber sehr gut das der spliter raus "wächst" bzw. rausgezogen wird. Wenn er weiter drausen ist (klinkt jetz brutal) sollte sich einer sanft auf das kind setzen(so besteht keine wegrutsch gefahr) und die hand halten der andere versucht den splitter raus zuziehen. Wenn geschafft viel viel loben und vorallem antschuldigen für die "brutale" weiße aber ihr die vorzuge das er jetz drausen ist erklären. Sie sollte die hand wenig benutzen da sonst die gefahr besteht das er sich noch weiter rein bohrt. Aufjedenfall wenn es eitrig wird zum Arzt der wird ihr die Stelle mit Spay beteuben und in rausnehmen ist die beste lösung.
    Hat bei meine zwei immer gut geklappt hoffe das alles gut wird.
    Lg Doris

    Kommentar


    • RE: Splitter in der Hand


      Geht doch einfach zum Arzt, bzw. in die Ambulanz des Krankenhauses, die haben die geeignete Ausrüstung und machen das ziemlich zügig, ohne Probleme. Ist einfacher und schonender, als selbst darum zu popeln und vielleicht noch richtig ne Infektion zu setzen. Mit Zugsalbe würde ich nicht rumexperimentieren!

      Liebe Grüße
      Beate

      Kommentar


      • RE: Splitter in der Hand


        Vom "Draufsetzen/Festhalten beim Wehtun" würde ich strikt abraten. Es ist nichts Positives einem Kind zu vermitteln, dass jemand der stärker ist seine Gefühle völlig mißachten darf. Der Vertrauensbruch wird auch mit einer Entschuldigung nicht wieder rückgängig gemacht. Und die Notwenigkeit dazu besteht auch nicht. Warum nicht zum Kinderarzt? Bei Bedarf gibt es sehr gute oberflächenbetäubende Substanzen.

        Alina

        Kommentar



        • RE: Splitter in der Hand


          geh doch am einfachsten zum kinder artzt.
          Es ist auch möglich mit ihm zu klären ob dein tochter eineTetanus Impfung braucht.
          bitte nicht selbst experimentieren.
          grüss IRAB

          Kommentar