• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

fieber

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • fieber

    hallo !
    meiner tochter ist heute mittag zu mir gekommen und hat gesagt das es ihr nicht gut geht , habe zu ihr gesagt sie soll sich hinlegen , als es ihr dann heute abend immer noch nicht wohl war habe ich fiebergemessen und es war bei 38,8 grad , habe ihr auch schon wadenwickel gemacht und sie leicht angezogen , meine frage morgen gehe ich erstmal in die apo. und kaufe ihr fieberzäpfchen meine frage welche marke ist da am besten , oder kauft ihr euren kleinen immer ?

    nadine


  • RE: fieber


    Warum zu apotheke??? warum nicht zum arzt.
    mann soll nicht nur die fieber beämpfen sondern die Ursache herausfinden .

    Wie alt ist denn die tochter ???
    mfg

    Kommentar


    • RE: fieber


      Fieber ist immer der natürliche Abwehrmechanismus des Körpers und sollte unter keinen Umständen unterdrückt werden!
      Bei sehr hohem Fieber sind Wadenwickel gut, Fieberzäpfchen brauchts dann meist nicht.

      Das sollte aber der Arzt klären.

      Ich stimme irab zu, es sollen als erstes mal die Ursachen für das Fieber gefunden werden, dann kann auch eine sinnvolle Behandlung stattfinden.

      Gute Besserung,
      Luckie

      Kommentar


      • RE: fieber


        selbstverständlich ist es oft sinnvoll fieber zu bremsen, auch wenn es ein natürlicher mechanismus ist.
        die frage hier liegt im detail.
        wie ist es wann und wie oft womit gemessen?
        wie alt ist dein kind?
        wie sind begleitsymptome?
        spätestens am zweiten tag ununterbrochenen hohen fiebers sollte ein arzt konsultiert werden.
        bei kindern ist paracetamol in (wichtig) ausreichender dosierung und intervallen das mittel der wahl.
        alles gute!

        Kommentar



        • RE: fieber


          Ich würde dem Wirkstoff Ibuprofen den Vorzug geben, weil es eine höhere Sicherheitsbreite hat was eine mögliche Überdosierung betrifft. Die Verträglichkeit ist vergleichbar, die schmerzstillende Wirkung besser und es wirkt im Gegensatz zu Paracetamol auch antientzündlich (im Sinne eines Abschwellens). Wie bei jedem anderen Medikament ist es wichtig, die Dosierungsempfehlung nicht zu überschreiten und die Intervalle einzuhalten.

          Bitte immer bedenken, dass fiebersenkende Mittel nicht "heilend" wirken sondern nur ein Symptom vorübergehend unterdrücken.

          Alina

          Kommentar


          • RE: fieber


            hallo
            rennt ihr alle immer gleich zum arzt ?
            selbst mein arzt sagt mir das man nicht wegen jedem kleinen husten hinrennen soll
            nicht jedes kind das fiebert ist gleich krank
            zb.: wenn das kind zahnt kann es fieber bekommen
            oder wenn es erkältet ist
            und wenn das kind drei tage fieber hat über 38 grad dann ist ein arztbesuch fällig
            frag doch lieber erst wie alt das kind ist und welche symptome es hat und seid wann es fiebert
            die berichte machen mehr angst als man haben sollte denkt doch ma an die mutter die vieleicht wegen solchen berichten auf einen sonntag in kh fährt weil es angst hat und dort erfährt sie das das kind nur einen zahn bekommt dann war die angst umsonnst
            mfg butterfly

            Kommentar


            • RE: fieber


              es gibt kein Zahnungsfieber. Ich wuerde auch am Sonntagabend mein Kind nicht unbedingt zum Notarzt schleppen, solange es genug trinkt und das Fieber in den Griff zu bekommen ist, aber durchs Zahnen bekommt kein Kind 39 Fieber (aber durch 39 Fieber oft mal schneller einen Zahn).

              LG

              Catherina

              Kommentar