• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

sie will nur stehend gewickelt werden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sie will nur stehend gewickelt werden

    Hallo zusammen,

    unsere Tochter (wird im Januar 3) hat vor einer Woche von einem Tag auf den anderen beschlossen, nur noch stehend gewickelt werden zu wollen - an sich nichts schlimmes, nur ein Problem - sie legt sich auch nicht bei AAwindel-wechseln hin und empfindet es plötzlich als sehr unangenehm und schreit hysterisch, wenn ich ihr die Beine hochziehe um den Po zu wischen, obwohl ich - bisher als alleiniger AAwindel-wechler - seit 2,5 Jahren immer das selbe mache. Beim ersten Mal habe ich noch "konsequent" sein wollen und habe ihr verdeutlicht, dass sie sich doch beim AA-Putzen hinlegen soll. Daraufhin hat sie 2 Tage kein großes Geschäft gemacht, wo sie eigentlich einen sehr regelmäßigen Stuhlgang hat. Ich befürchte, sie würde den Stuhl zurückhalten, was die Kinder in ihrem Alter gerne tun, wenn sie sich bedrängt fühlen, wie z. B. wenn sie nicht aufs Töpfchen gehen wollen. So, beim zweiten Mal habe ich den matchigen Popo gleich in die Badewanne mitgenommen und dort geputzt und anschließend geduscht - diese Lösung scheint ihr zu gefallen. Nun, wie soll das denn auswärts oder gar im Kindergarten gehen? Ich bin da ratlos und möchte gerne fragen, ob diese Phase vielleicht vorübergehend ist - oder soll das noch andauern bis sie richtig sauber wird. Ich denke, sie braucht nämlich noch lang, bis sie sauber wird, da sie bisher nicht das geringste Interesse gezeigt hat, aufs Töpfchen gehen zu wollen. Oder hat man vielleicht auch einen Rat, um die kleinen Menschen umzustimmen, sich beim Windelwechseln (zumindest beim AA ) sich hinzulegen?

    Danke für eure Antwort im voraus
    Sarah

  • Re: sie will nur stehend gewickelt werden


    Wie man so einen kleinen Menschen umstimmen kann? Ich denke, mit viel Geduld und einfachen Erklärungen, die das Kind auch versteht, z.B. "die Mama kann das aber besser, wenn du liegst".

    Um ihr Interesse für's Töpfchen zu wecken, würde ich die Kleine mit auf die Toilette nehmen, wenn du selber mal gehst. Sie sieht dann, dass die Großen das auch so machen. Das hat bei meiner Tochter in dem Alter auch geholfen. Ist halt der Nachahmungseffeckt.

    Vielleicht setzt du sie zwischendurch aufs Töpfchen, wenn du meinst, sie muss mal. Aber wenn sie das Töpfchen nicht mögen sollte, dann versuche das mal mit einer Sitzverkleinerung für die Toilette. Meine Tochter wollte auch nur auf die große Toilette, aber hinterher hat sie auch das Töpfchen benutzt.

    LG

    Kommentar