• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tinnitus bei SD-Erkrankung?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tinnitus bei SD-Erkrankung?

    Hallo, ich bin 36 J. und hatte vor 3 Tagen plötzlich einen Tinnitus der beim HA mit HAES-Inf. therap. werden sollte worauf ich aber sehr heftig allerg. reagierte. Nach 250mg Solu-Decortin ging es mir besser. Nachts bekam ich erneut Sympt. einer Allergie und der Tinnitus verschlimmerte sich so, das ich stat. mußte. Bekam nochmals 250mg Decortin+ Tagamet+ Fenestil i. v. Anschließend nachdem mein Puls von 130 in Ruhe normal war, Trental Tbl. auf die ich nach der 2. Einn. ebenso allerg. reagierte. Mein Problem ist ich habe so gut wie keine Schilddrüse mehr und nehme zur Zeit 125mg L-Thyroxin. Mein TSH ist jetzt auf 0,33 was für mich durch Erfahrung zu niedrig ist.Habe nun auch seit Mittwoch Sympt. einer SD-Überfunkt. wie Benommenheit, Unruhe usw. Für den Tinnitus sagte mann mir kann mann durch meine Allerg. leider nichts machen. Meine Frage ist nun kann so ein Tinnitus bei einem zu niedrigen TSH-Wert auftreten bzw. wenn meine SD-Werte wieder besser sind, sich vollständig zurückbilden??

  • RE: Tinnitus bei SD-Erkrankung?


    Hallo Sabine,
    anscheinend hat medizinisch gesehen die SD nichts mit dem Tinnitus zu tun.
    Ich habe jedoch auch eine SD-Unterfunktion und einen Tinnitus und habe auch schon einen Zusammenhang vermutet. Jedoch hat mein Arzt auf meine Frage eben gemeint dass das eine nichts mit dem anderen zu tun hat.
    TJa, die Frage ist wieviel man wirklich darüber weiß!

    Kommentar