• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hörsturz im Tauch-Urlaub

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hörsturz im Tauch-Urlaub

    Hallo,ich habe im Tauch-Urlaub einen Hörsturz erlitten.Das hat sich in der Form bemerkbar gemacht,dass ich einen Druck auf beiden Ohren bekam,genau so wie beim starten mit dem Flugzeug,wodurch ich nat.auch schlecht gehört habe.Das ganze habe ich leider noch Heute und es liegt aber schon 3 Monate zurück.Mein HNO hat mich mit Softlaser ( 10 Sitzungen ) behandelt u. Blutverdünnenden Mittel ( Ginkho )auf pflanzlicher Basis.Mein Hörvermögen ist eigentlich nicht viel schlechter geworden,allerdings wenn der Ohrendruck kommt wird es dann doch schlechter.Ich kann auch nicht sagen wie Oft der Druck kommt,denn es kommt und geht total unterschiedlich u. unregelmässig.
    Nun meine Frage:Was kann man da noch tun u. wie sieht es mit dem Tauchen aus? Ist es weiterhin möglich oder bsteht ein Risiko das es noch schlimmer wird,oder sogar taub zu Grüssen, Karl-Hwerden ? Es wäre sehr freundlich von Ihnen wenn Sie mir Da weiterhelfen könnten !!!
    Vielen Dank im voraus.Mit freundlichen einz Müller


  • Tauchen


    Bei Druckunterschieden wie z.B. beim Tauchen oder Fliegen kann das Innenohr einen Schaden erleiden. Die Ursache ist ein Gang zwischen Nase und Ohr, die Eustachische Röhre, die dafür sorgt, dass ein Druckausgleich zwischen dem Mittelohr und der Umgebung stattfindet.
    Offensichtlich haben Sie nach dem Tauchgang keinen sehr großen Hörverlust erlitten aber zumindest zeitweise haben Sie Episoden von Hörminderung. Der erste Schritt ist während einer solchen Episode Ihr Gehör zu überprüfen. Sollte sich herausstellen dass in Ihrem Mittelohr ein Unterdruck vorliegt der das Trommelfell am Schwingen hindert so kann man abschwellende Nasentropfen geben oder vielleicht sogar eine Operation an der Nase durchführen. Schwierig wird es wenn Ihre Episoden der Hörminderungen ihre Ursache im Innenohr haben. Hier kann man in Abhängigkeit vom betroffenen Frequenzbereich eine medikamentöse Therapie zumindest versuchen.

    Kommentar


    • RE: Tauchen


      Zuerst nochmals vielen herzlichen Dank für die wirklich schnelle Antwort.
      Aber ich müsste dringend wissen ob ich nun weiterhin Tauchen kann oder nicht ?????
      Wie ich auch schon zuvor sagte war ich bereits bei einem HNO, der auch die Membrane und das Schwingungsverhalten sowie Druckausgleich etc.kontrollierte.
      Dieser sagte eben ich hatte einen leichten Gehörsturz, er könne nichts mehr für mich tun ,Tauchen sei für mich erledigt und das Ganze bleibt auch so !!!
      Da ich ihm irgendwie nicht allzuviel vertraue wollte ich eben noch andere Meinungen einholen.
      Ich ging anschliessend zu meinem Hausarzt, der gab mir Aspirin zur Blutverdünnung und sagte ich solle noch Rotlicht benutzen um die Durchblutung zu steigern.
      Aber ich weiss immer noch nicht ob ich wenn ich Tauchen gehe Taub werde oder einen Schlaganfall bekomme oder was weiss ich noch anderes ???
      Ich hoffe Sie geben mir nochmals Antwort und bedanke mich tausend mal im voraus.
      Mit freundlichen Grüssen, Karl-Heinz Müller


      Kommentar