• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tinnitus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tinnitus

    Ich habe manchmal stundenlang in einem Ohr (eigentlich immer nur im linken) ein dumpfes unregelmäßiges Klopfen. Außerdem höre ich auf diesem Ohr dann auch schlechter. Kann mir jemand einen Rat geben bzw sagen was das sein könnte?


  • RE: Tinnitus


    Höchstwahrscheinlich Tinnitus, und so ein Tinnitus
    ist reichlich anhänglich ...

    Kommentar


    • RE: Tinnitus


      Zunächst möchte ich Sie etwas beruhigen - die geschilderten Symptome sind nicht typisch für Tinnitus. Was letztlich dahinter steckt, ein Problem des Innenohres oder des Mittelohres kann nur mit einem Hörtest und einer Ohrmikroskopie geklärt werden. Hierfür müssen Sie den HNO-Arzt aufsuchen.

      Kommentar


      • RE: Tinnitus


        an deiner stelle würde ich mich des nachts mal auf die rechte seite legen, dann hörst du es vielleicht nur im rechten ohr klopfen
        oder versuch mal auf dem rücken zu schlafen, wenn du kein fenster offen hast und es dann noch irgendwo auf einem ohr sausen oder rauschen sollte, dann haste entweder den fernseher nicht ausgemacht oder ev. sogar tinnitus *g*
        echt übel, so ohne babes. und dann noch mailschwindel ;-)

        Kommentar



        • RE: Tinnitus


          Es kommen im wesentlichen zwei Ursachen für Ihre Beschwerden in Betracht:
          1. Die Belüftung Ihres Mittelohres über den Verbindungsgang zur Nase (Eustachische Röhre) funktioniert n icht einbahnfrei. In der Folge entsteht ein Unterdruck im Mittelohrraum und das Trommelfell wird in seiner Schwingungsfähigkeit gestört. Um dies zu beseitigen kann man z.B. Kaubewegungen machen oder noch besser die Nase zuhalten und die Backen aufblasen.
          2. Das Innenohr ist vorrübergehend, aber offensichtlich nicht dauerhaft, in seiner Funktion gestört. Man spricht von einem fluktuierenden Gehör - betroffen ist meist der Tieftonbereich.

          Definitive Klärung bringt nur ein Hörtest beim HNO-Arzt der am besten natürlich dann durchzuführen ist wenn Sie die beschriebenen Symptome haben.

          Kommentar