• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kleiner Knoten neben Kehlkopf

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kleiner Knoten neben Kehlkopf

    Guten Abend,
    Die Überschrift sagt es ja eigentlich schon: Ich habe rechts etwa auf Höhe des Kehlkopfes ein kleines Knötchen getastet. Ich muss dazu sagen,dass ich wegen Hypochondrie und generell Angstzuständen in psychotherapeutischer Behandlung bin, allerdings keine Medikamente diesbezüglich einnehme. Ich bin 20 Jahre alt und weiblich.

    Vor circa 2 Monaten hatte ich schon einmal das Gefühl einen Knoten am Hals getastet zu haben und bin daraufhin zu meiner Hausärztin gegangen, die nichts ertasten konnte und keine weitere Untersuchung für notwendig hielt. Ich habe bis zu diesem Arzttermin mindestens einmal pro Stunde meinen Hals und den Knoten abgetastet, womit die Stelle natürlich schon druckempfindlich war. Meine Ärztin hat mir dann geraten die Tasterei erstmal zu lassen und dieses Thema bei meiner Psychologin anzusprechen.
    Daraufhin habe ich es auch eingestellt und mir keine weiteren Sorgen gemacht.

    Vorgestern habe ich meinen Hals dann wieder abgetastet (ohne einen Grund wie Schmerzen, Infekt oder sonstiges) bis ich ein ,meiner Meinung nach, kleines Knötchen gefunden habe (etwa 4-5 mm,wenn überhaupt) .. Ich taste es auch nicht direkt unter der Haut,sondern eher tiefer. Ich habe auch einige weitere Stellen ertastet, die sich ähnlich anfühlen. Jedoch ist der gleiche Knubbel nicht genau so auf der linken Seite vom Kehlkopf, aber wie gesagt so ähnlich.

    Nun konnte ich die Tage nicht zum Arzt,da ich nicht zu Hause bin,mache mir aber aufgrund meiner Hypochondrie wiede riesige Sorgen und finde kaum Ruhe. Meine Gedanken kreisen nur um meinen Hals und ständig taste ich daran herum.

    Ist es möglich, dass es einfach Gewebe ist, was ich da ertaste? Denn man ertastet den kleinen Knubbel auch nur gut,wenn man ihn aus einer Richtung ertastet, nämlich hin zum Kehlkopf.

    Ich weiss, dass man hier keine Ferndiagnosen stellen kann, aber ich hoffe man kann mir etwas die Angst nehmen.
    Die ist vor allem so stark, weil die Freundin einer meiner guten Freunde auch einen Knoten im Hals hatte, der sich als bösartiger Tumor herausstellte und sie ist auch erst 21 Jahre alt.

    Vielen Dank schon vorab für die Antworten!

    Lieben Gruß

    laura1995

  • Re: Kleiner Knoten neben Kehlkopf

    Ich empfehle Ihnen sich bei einem HNO-Facharzt vorzustellen und sich von diesem untersuchen zu lassen. Dieser kann ein Ultraschall Ihres Halses durchführen und so näheres erkennen. Eine mögliche Ursache für eine tastbare Raumforderung am Hals könnte z.B. ein geschwollener Lymphknoten geschwollen sein, z.B. im Rahmen einer Entzündung.

    Kommentar


    • Re: Kleiner Knoten neben Kehlkopf

      Mittlerweile war ich bei einem HNO nachdem ich auch am Kieferast einen deutlichen, verschiebbaren Knoten gerastet habe. Diese hat einen Ultraschall gemacht und mir gesagt, dass es sich um Lymphknoten handelt. Der am Kiefer fühlt sich ziemlich groß an, ist aber laut Ultraschall nur 5-6 mm groß. Außerdem sagte sie mir,dass einige andere Lymphknoten etwas geschwollen seien, aber das es damit nichts auf sich hat und sie keinen pathologischen Befund feststellen kann. Sie sagte, ich solle mir keine Sorgen machen,aber ein mulmiges Gefühl bleibt. Die Bekannte meiner Freundin hatte häufig Halsschmerzen und die habe ich nun auch bekommen,was die Sorge natürlich wieder weckt.

      Sie hat die stelle getastet, mit Ultraschall untersucht und ebenfalls nochmal Nase, Ohren und Mund/Mandeln angesehen.. Alles ohne Auffälligkeiten.

      Mir macht es nur Sorgen,dass ich keinen Grund für die Schwellung der Lymphknoten sehe. Muss ich das weiter beobachten und mir noch immer Sorgen machen?

      Danke für Ihre Antwort.

      Freundlichen Gruß

      laura1995

      Kommentar