• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Knoten am Hals - HILFE!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knoten am Hals - HILFE!

    Hallo,
    vor gut zwei Monaten entdeckte ich ein paar Knoten seitlich am Hals. Ich hab mir nicht sonderlich viele Gedanken darüber gemacht, auch weil eine Freundin meinte sie hätte solche Dinger auch schon seit Jahren. Irgendwann habe ich dann aber doch mal Dr.Google gefragt, was wohl ein ziemlich großer Fehler war, denn seither mach ich mich selbst total verrückt, denn überall liest man - Krebs. Lymphome, Metastasen, etc.
    Meine Familie und meine Freunde halten mich für verrückt und meinen, dass ich mich in irgendwas reinsteigere. Deshalb war ich bis jetzt auch noch nicht beim Arzt. In zwei Wochen habe ich aber ohnehin einen Termin und werde die Knoten dann auch ansprechen.

    Jetzt aber zu meiner Frage - muss ich mir große Sorgen machen, dass es etwas schlimmes sein könnte? Die Knoten sind schätzungsweise ein, vielleicht eineinhalb Zentimeter groß, nicht steinhart aber auch nicht so weich, das man sie eindrücken könnte und sie lassen sich ein bisschen hin und herschieben. Könnte es vielleicht sein, dass das ganz normale Lymphknoten sind und ich sie nur spüren kann, weil ich so dünn bin (48kg bei 1,69m)? Meine Mutter meinte, dass diese Knoten von einer Schildrüsenüberfunktion kommen könnten, die ich vielleicht habe (den Verdacht gibt es schon länger, weil das mein Vater auch hat und ich außerdem nicht zunehme, egal wie viel ich esse, oft nervös bin und meine Nägel und Haare total brüchig sind) . Aber dann würden sie doch nicht seitlich, sondern eher mittig liegen oder?
    Falls das was zur Sache tut - ich bin 16, weiblich, wie gesagt ziemlich dünn und fühle mich eigentlich total gut!

    Antworten wären super!


  • Re: Knoten am Hals - HILFE!

    Natürlich kann es einfach daran liegen, dass Sie einen sehr schlanken Hals und damit kein Unterhautfettgewebe haben (was die Knoten leichter tastbar macht). Bei den vorliegenden Symptomen könnte trotzdem die Schilddrüse die Ursache sein. Die Größe die Sie beschreiben ist aber nicht sehr bedenklich. Bis zu 1 cm werden Lymphknoten ohnehin als normal angesehen.

    Kommentar


    • Re: Knoten am Hals - HILFE!

      Vielen Dank für ihre Antwort! Das beruhigt mich schon mal sehr.
      Aber kann es auch an der Schilddrüse oder meinem schlanken liegen, wenn die Knoten nicht symmetrisch und auf der linken Halsseite besser zu spüren sind, als auf der rechten?

      Kommentar


      • Re: Knoten am Hals - HILFE!

        Ja, ist möglich.

        Kommentar