• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Auftragen von Regaine

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Auftragen von Regaine

    ...wie trägt man denn regaine "gut" auf? ich habe es heut zum ersten mal gemacht...die empfohlenen 1ml auf dem oberkopf verteilt, jetzt sehen die haare ja aber total fettig aus und sind nicht gerade gut frisierbar? oder muss man einfach damit leben? :-)


  • Re: Auftragen von Regaine


    Damit müssen Sie wohl leben...
    Wenn Sie es abends anwenden, ist das nicht so tragisch.

    Kommentar


    • Re: Auftragen von Regaine


      Also, so ganz vermeiden kann man den Kontakt der Haare mit Regaine und deren Auswirkungen ("fettige" Haare) nicht.

      Mein Hautarzt hat mir aber einige gute Tipps gegeben, mit denen sich das Ausmaß in Grenzen halten lässt:

      Die Pipette, die in der Regaine-Packung ist, ist nicht so doll, ich habe mir aus der Apotheke eine besorgt, die gibt es auch mit Markierung 1 ml, damit lässt sich das besser und dosierter aufbringen. Ich streiche mit der Pipette über die Kopfhaut, so dass sich das Regaine verteilen kann. Dauert ein bisschen länger als mit der Regaine-Pipette. Das anschließenede Einmassieren mache ich überkopf, d. h. mit dem Kopf nach unten, dann wird nicht so viel Regaine in die Haare gerieben. Sodann die Haare vor dem nächsten Kämmen bzw. Frisieren 15 - 20 min. "ruhen lassen". Ganz kann man den Kontakt der Haare mit Regaine natürlich nicht vermeiden, es geht so aber - zumindest für mich - etwas besser mit dem Auftragen. Es landet bei mir nicht dann nicht mehr so viel Regaine in den Haaren und verklebt diese.

      Das Ganze kommt aber wahrscheinlich auch auch auf die Frisur bzw. die Haarlänge an.

      Kommentar


      • Re: Auftragen von Regaine


        Bei langem oder extrem krausem Haar funktioniert das leider oft nicht.

        Kommentar



        • Re: Auftragen von Regaine


          Habe selbst langes Haar und bei mir funktioniert es nach der oben beschriebenen Methode besser als "normales" Auftragen.

          Kommentar


          • Re: Auftragen von Regaine


            Okay! Danke für den Hinweis.
            Schönes Wochenende
            Jenny Latz

            Kommentar


            • Re: Auftragen von Regaine

              Hallo,

              ich habe ganz gute Erfahrungen mit folgender Methode gemacht: Abends 1ml nach Anleitung auftragen und einmassieren. Morgens nur die halbe Dosis nehmen, die Pipette von außen gut abtrocknen und an vielen Stellen das Medikament unter das Deckhaar direkt auf die Kopfhaut geben. Anschließend mit einer Haarbürste von vorne nach hinten durch das Haar gehen um den Wirkstoff auf der Kopfhaut zu verteilen. Mit etwas Vorsicht bleibt die Frisur bürotauglich.

              Viele Grüße

              Kommentar