• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zink bei Progesteronmangel/ Östrogendominanz?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zink bei Progesteronmangel/ Östrogendominanz?

    Hallo zusammen,

    ich habe seit einigen Jahren Progesteronmangel und eine Östrogendominanz, was wahrscheinlich auf eine nicht behandelte Schilddrüsenunterfunktion zurückzuführen ist.
    Nun habe ich gelesen, dass Menschen mit Progesteronmangel oftmals auch an einem Zinkmangel leiden.
    Würd gern wissen, ob da etwas dran ist.
    Ich habe mir Zink besorgt und möchte jetzt täglich 10mg einnehmen.
    Außerdem habe ich gelesen, dass Zink Östrogen leicht senken kann. Stimmt das? Und braucht der Körper bei der Progesteronbildung Zink?
    Würde mich über Beiträge auch seitens der Ärzte sehr freuen!!

    Liebe Grüße

  • Re: Zink bei Progesteronmangel/ Östrogendominanz?


    Hallo,

    Zink kann den Östrogenspiegel senken. Ein direkter Einfluss auf Progesteron ist mir dabei nicht bekannt, da aber immer eine Wechselwirkung zwischen den Hormonen besteht, würde ich eine sekundäre Wirkung auch darauf nicht ausschliessen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar