• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Unterzuckerung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unterzuckerung

    hallo zusammen
    nach langer Zeit brauche ich mal wieder Euren geschätzen Rat.

    Ich hatte heute morgen die erste ernsthafte Unterzuckerung in meiner 2o jährigen
    Dia-Karriere.Natürlich habe ich mangels dieser Erfahrung viel zu hastig gegengesteuert
    mit dem Ergebniss von 250 - 300 am nachmittag....ich könnte ja jetzt mit Levemir wieder
    die Kurve zu Normalwerten kriegen habe aber keine Ahnung wann dafür der beste Zeitpunkt
    ist..Ich vermute das ich am Morgen zuviel Basal eingestellt habe ..........

    Ich bin gespannt auf Eure Antworten
    Viele Grüsse
    Budda


  • Re: Unterzuckerung

    hallo,
    ja kennen wir wohl alle, ich denke praktisch jeder der insuliner ist, hat schon mal den kühlschrank leergefressen.
    beim nächsten mal ist es leichter damit umzugehen.
    wobei ja eine schwere hypo das nicht war, denn du bist ncht umgefallen.
    das blöde an hypos also die so unter 40mg/dl, haben ja zwei wirkmechanismen. die eine man frißt mehr als nötig, weil man in dieser situation das gefühl hat man ißt und ißt aber es tut sich nix.
    die andere komponente ist ja , die @zellen schmeißen glucagon aus das ist das hormon das auch in der hyponotfallspritze ist, und enen ganzen batzenanderer hormone die alle gegenspieler des insulins sind.
    also nicht nur hoher bz sondern auch resistenz ist die folge.
    (merkt man ganz deutlich nach ner glucagon injektion)
    um da wieder runterzukommen ist levemir und alle basalinsuline absolut ungeeignet. muß mit kz korrigiert werden, und wegen resistenz benötigt man sogar mehr als normal.
    ist nicht leicht von der psyche her nach ner hypo mit insulin gegenzuspritzen.
    kleiner tipp, ich trinke 200ml cola, und esse eine scheibe knäcke(roggen dünn) das sind genau 2,5be. (hat den vorteil man weiß wieviel und weiß dann auch beim nächsten test wo man gelandet ist)
    und dann hau ich mich in einen sessel und entspanne mit blick auf die zeit, nach einer halben stunde wird frühestens ber bz getestet, und dann ist man nicht mehr im streß und kann ruhig reagieren.- ev korrigieren.
    viel erfolg und bitte ruhe bewahren.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Unterzuckerung

      noch für alle,
      da schrieb mal jemand der aleine wohnt , und neuinsuliner war, er müsse sich noch rasch die hyponotfallspritze verschreiben lassen.
      ist sinnlos, wer umfällt und keiner ist da um zu spritzen, dem nutzt der hypokit garnichts, im normalfall stirbt man ja auch garnicht sondern wacht nach eineiger zeit mit rasenden kopfschmerzen wieder auf,
      übrigens gegen diese kopfschmerzen helfen keine tabletten, da muß man durch die gehen von selbst wieder.
      mfg. klaus

      Kommentar


      • Re: Unterzuckerung

        Hallo Klaus
        Danke für Deine schnelle Antwort
        Musste lachen uebers Kühlschrank leerfuttern......
        Die Erkenntnis mit Kurzzeitinsulin zu steuern ist in meiner ersten Panik gar nicht auf
        Getaucht. Heute morgen dachte ich mal dran...da ich nach Logo esse habe ich
        Um 15uhr mal 1ie ausprobiert und die Werte liegen schön bei 130
        Danke für deinen Tipp
        Und ein schönes Wochenende
        Herzl . Gruesse
        Budda

        Kommentar



        • Re: Unterzuckerung

          Hallo Klaus
          Danke für Deine schnelle Antwort
          Musste lachen uebers Kühlschrank leerfuttern......
          Die Erkenntnis mit Kurzzeitinsulin zu steuern ist in meiner ersten Panik gar nicht auf
          Getaucht. Heute morgen dachte ich mal dran...da ich nach Logo esse habe ich
          Um 15uhr mal 1ie ausprobiert und die Werte liegen schön bei 130
          Danke für deinen Tipp
          Und ein schönes Wochenende
          Herzl . Gruesse
          Budda
          ..das haben Sie gut gelöst. In der Tat ist es richtig, bei hohen Zuckerwerten mit einem Kurzzeitinsulin zu korrigieren. Das Langzeitinsulin ist dafür nicht geeignet.

          Kommentar