• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diabetikerin und auch Darm-Op!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diabetikerin und auch Darm-Op!

    Hallo alle zusammen ,bin auf dieses Forum gestossen und vielleicht hilft es mir ja.
    Also seit 2007 nehme ich Metformin ,zuerst 2x500 mg seit ca 3 J. aber 2x 850 mg.Ausser leichten Blähungen anfangs hab ich das ganz gut vertragen.Vor einem Jahr musste ich eine NOt-Darm OP über mich ergehen lassen und leide seitdem unter Durchfällen.Nach der OP war das durchaus normal ,es fehlen jetz ca. 30 cm aber nach 4 Wochen hätte es weg sein sollen.
    Ist aber nicht.Mein HA sagt vom Darm kommt es nicht .Der Gastroenterologe sag das kann nicht vom Darm sein,aber auf die Metforminschiene ist noch keiner gekommen.
    Es ist ja auch deswegen merkwürdig weil ich früher nichts hatte.Abgenommen habe ich auch erst seit letztem Jahr und kriege es nicht mehr drauf!(Rund 10kg)Wobei das Gewicht nie mein Problem war.Über mögliche Antworten würde ich mich freuen
    D. (8))


  • Re: Diabetikerin und auch Darm-Op!


    hallo doris,
    es gibt ja zum glück noch alternativen zum metformin.
    ich würde es einfach ansprechen, und met absetzen und für
    2-4 wochen zb ein mischinsulin zb 30/70 zweimal oder 50/50 dreimal spritzen, das nennt sich ct konventionelle therapie und ist
    auch für anfänger geeignet, bringts was - also die durchfälle hören auf kannst du immer noch eine gute insulinschulung auf ict machen.
    die meisten diabetologen haben immer ein paar patronen im kühlschrank und penns auch. da brauchts kein großen verschreibungsaufwand.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: Diabetikerin und auch Darm-Op!


      Moin,
      Danke für deine Antwort,
      Insulin würde ich nicht sooo gerne nehmen ,hab eine Spritzenphobie.Meine Schwester ist Typ 1 Diab also weis ich wie das geht,ist aber ein generelles Problem bei mir auch vor Blutabnehmen hab ich Schiss.
      Was mir jetzt erstmal hilft ist das ich ganz anders diskutieren kann wegen der Med.Die haben mich auf die psych. Schiene geschickt von wegen zu viel Stress etc.Da würden auch Durchfälle herkommen.Werde jetzt energischer auf einen Med.wechsel drängen .Danke nochmals()

      Kommentar


      • Re: Diabetikerin und auch Darm-Op!


        Hallo Doris,

        es gibt auch bei den Tabletten Alternativen zum Metformin. Am besten wäre vielleicht ein DDP-4-Hemmer (z.B. Januvia). Wenn deine Probleme ohne Metformin verschwinden, dann findest du zusammen mit deinem Doc auf jeden Fall was passendes. Probiere erst mal aus, ob es wirklich am Metformin liegt.

        LG Rainer

        Kommentar



        • Re: Diabetikerin und auch Darm-Op!


          Hallo zusammen,hatte gestern meinen Termin beim Hausarzt und bin zu dem Entschluss gekommen das er mich nicht mehr behandeln soll!Vom Methformin rückt er nicht ab,vielleicht hat er auch gar keine Ahnung über Alternativen aber das beste war das er mir ca. 12 Monate nach meiner ersten Nachrage ein vollkommen anders Bild gezeichnet hat und nun meint ich müsse mit diesen Ducrhfällen eben leben.Danke an das Forum ich werde nun einen anderen Arzt bemühen der mir endlich auch zuhört.Euch allen besten Dank ihr habt mich gestärkt jetzt einen Schnitt zu machen.($))

          Kommentar


          • Re: Diabetikerin und auch Darm-Op!


            hallo doris , volle unterstützung von mir !
            wenn ein arzt nicht bereit ist dem patienten zuzuhören, und nebenwirkungen die ja allseits bekannt sind als schicksal interpretiert, muß man wechseln.
            anders wäre es wenn es keine alternativen gibt(bei ganz seltenen krankheiten ist das manchmal so)
            aber auch du solltest offen für alle anderen möglichkeiten sein,
            die heutzutage sehr vielen das leben erleichtern.
            selbst das spritzen ist heute bei extrem dünnen und kurzen oder abgedeckten kanülen(autocover) kein schrecken mehr.
            viel erfolg, mfg. klaus
            laß dich nicht unterkriegen !!!

            Kommentar


            • Re: Diabetikerin und auch Darm-Op!


              So es ist geschafft ,für alle Methformin geplagten ,ich habe es abgesetzt ( mit Diabetologen) er meinte ganz klar ,das kann so sein und neues Med . ausprobiert und es geht mir wunderbar!
              Keine Durchfälle mehr ,kein Blähungen und der BZ Siegel ist auch besser.Vor allem mein Lebensgefühl ist wieder besser!
              Also lasst euch nihct von den Ärzten beeinflussen hört auf euren Bauch und wenn nötig wechseln.
              Vielen Dank an alle.
              (8p)

              Kommentar



              • Re: Diabetikerin und auch Darm-Op!


                Liebe Doris,

                gut gemacht! Darf ich fragen welches Medikament an die Stelle des Metformin getreten ist?

                Alles Gute von Herzen!

                Kommentar