• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmuntersuchung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmuntersuchung

    Hallo Herr Dr Hennesser ich habe bald eine Untersuchung beim Proktologen, da ich Unebenheiten im Darm getastet habe. Nun habe ich jedoch die Sorge, dass der Arzt diese nicht entdeckt, da er ja sicherlich mit dem Zeigefinger untersucht und ich mir nicht mehr sicher bin ob ich diese mit dem Mittel oder Zeigefinger ertastet habe...
    Können Sie mich hierbei irgendwie beruhigen?
    Weil das ist jetzt noch eine Angst zu der Angst vor der Untersuchung überhaupt...

    Vielen Dank bereits im Vorraus


  • Re: Darmuntersuchung

    Solange Sie selber etwas zu tasten glauben heißt das nicht daß da auch etwas ist. Eine Selbstuntersuchung gilt hier medizinisch genauso wie gar nicht untersucht, deswegen finde ich es schon richtig daß Sie Ihren Arzt aufsuchen. Nur seine Untersuchung ist relevant. Jeder Darm ist uneben und keine glatte Wand, nur mit viel Erfahrung kann man unterscheiden und abgrenzen was normal und was unnormal ist.

    Kommentar


    • Re: Darmuntersuchung

      Vielen Dank, für diese beruhigende Antwort.
      Ich habe nur Angst, dass der Arzt den Punkt nicht erreicht, da ja mein Mittelfinger etwas länger ist, als der Zeigefinger meines Arztes...

      Oder was meinen Sie hierzu?

      Vielen Dank!

      Kommentar


      • Re: Darmuntersuchung

        Wie gesagt, Ihre Selbstuntersuchung ist nicht aussagefähig. Auch Ihr Arzt kann da nur durch seine Erfahrung erkennen ob es sich um einen auffälligen Befund handelt oder nicht. Rein technisch kann er mit seinem Zeigefinger allein durch seine Körperstellung zu Ihrem Anus weit mehr erreichen als Sie mit dem Mittelfinger.

        Kommentar