• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

doch erblich?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • doch erblich?

    Guten Abend,
    ich komme damit nicht klar,
    mein Bruder ist an Darmkrebs erkrankt, wurde erst mal operiert, bekommt z. Z. Chemo (insgesamt 6 Monate).
    Nun waren wir Geschwister (3 von 4) vorsorglich auch zur Spiegelung, 2 Weitere haben Polyen. Ich habe keine, es wurde bei mir ein Gentest gemacht. Habe unklares Ergebnis erhalten, es wurde im MLH1 Gen eine Sequenzvarinate gefunden. Daher kann der Verdacht für genetisch bedingte Prädisposition, HNPCC, nicht ausgeschlossen werden.
    Mein erkrankter Bruden hat noch kein Gentest gemacht.
    Zeigt es nicht bisher deutlich, dass es doch vielleicht erblich bedingt ist? Habe leider nur kurzes Gespräch mit meinem Untersucher gehabt bei dem gesagt wurde, Bruder hat nicht HNPCC. Soll ich mich jetzt damit abfinden oder doch eine genetische Beratung aufsuchen.
    Vielen Dank!
    Mfg

  • Re: doch erblich?


    Entscheidend ist, ob am Darmkrebs Ihres Bruders eine Veränderung festgestellt werden kann (Mikrosatelliteninsatbilität). Diese Veränderung wird dann genauer analysiert und man kann dies mit Ihrem "Erbgut" abgleichen. Wenn jedoch bei den vorfahren Ihres Bruders keine Erkrankungen vorliegen ist es eher unwahrscheinlich. Eine pragmatische und sehr sichere Lösung wäre für Sie persönlich, eine Darmspiegelung vorzunehmen.

    Kommentar


    • Re: doch erblich?


      Vielen Dank für Ihre Antwort:
      Heißt es auch dass ich ein erhöhtes Risiko habe an Darmkrebs zu erkranken?

      Kommentar


      • Re: doch erblich?


        Allenfalls um den Faktor 1,3 (1,0 hieße normales Risiko).

        Kommentar



        • Re: doch erblich?


          Vielen Dank,
          wenn Vater auch noch Krebs (Lunge) hatte erhöht sich der Faktor dann noch?

          Kommentar


          • Re: doch erblich?


            Nein, da gibt es bislang keine Erkenntnisse über einen Zusammenhang zum erblichen Darmkrebs.

            Kommentar