• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs per MRT erkennbar ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs per MRT erkennbar ?

    Hallo,

    eine Frage : Wird Darmkrebs bei einem Abdomen-MRT erkannt, falls da was ist ?
    Bin alle 3 Monate beim MRT (Thorax und Abdomen,Nachsorge eines Nichtseminomen Hoden-Tumor, organbegrenzt Klasse 1), 2 Zyklen PEP adjuvant.
    Letztes MRT am 01.09.08-alles ok- (nächstes MRT diesmal erst Anfang Januar), seit ca. 21.10. Probleme im Darmbereich (plötzliches Stechen im Bauchnabelbereich mit z.T. Blähungen). Mittlerweile habe ich "nur" noch einen stechenden Druckschmerz in der Bauchnabelgegend, wenn ich ziemlich fest reindrücke, und das auch nur im Liegen. Das Stechen zieht dann in alle Richtungen (Rücken, Unterleib,Brust).
    Am 01.12. Urologe -alles ok-, hat mich zum Gastroenterologe überwiesen.
    Kann dies ein Anzeichen eines Tumors sein, oder hätte man da am MRT was sehen müssen ?
    Habe nächste Woche einen Termin beim Gastroenterologe und ziemlich Panik davor.
    Bitte um Rat/Hilfe oder irgendwas positives...
    bin ziemlich verzweifelt.
    P.S. bin 36 Jahre alt, männlich


  • Re: Darmkrebs per MRT erkennbar ?


    Nein, ein MRT dient allenfalls zur Erkennung eines sehr großen Tumors oder von Metastasen. Es kann nicht ins "Innere" des Darmes schauen. Allerdings sind Ihre Beschwerden auch nicht typisch für einen Krebs. Alles Gute!

    Kommentar