• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmierinfektion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmierinfektion

    Hallo,

    ich habe zur Zeit große Angst vor Schmierinfektionen. Ich selber wasche mir oft dir Hände und fasse mir nicht ins Gesicht, nur sehe ich diee Gefahr vor Corona auch überall im Haushalt. Jede Klinke, Griff, Wasserhahn, Lichtschalter etc. Meine Mitbewohner waschen sich nicht so häufig die Hände und ich habe Angst, dass sie irgendetwas von draußen mit rein bringen.
    Auch wenn ich im Auto zum Beispiel mit dem Arm ans Lenkrad gekommen bin, möchte ich mir den Arm waschen. Oder wenn ich halt mit irgendeinem Körperteil irgendwo dran gekommen bin. Muss man dieses Körperteil dann waschen? Da finde ich nirgendwo was zu. Das zu tun würde viel Zeit und Energie kosten aber es beruhigt mich. Nur kann ich das nicht auf Dauer so fortsetzen.

    Vielen Dank für eine Antwort!


  • Re: Schmierinfektion

    Das Wesentliche sind die Hände und da geht es vor allem darum, dass man sich mit ihnen ins Gesicht fasst.
    Mit dem Ellbogen z.B. passiert das nicht.
    Es wird auch davon ausgegangen, dass Schmierinfektionen kaum eine Rolle spielen, bisher wurde da wohl noch nichts relevantes nachgewiesen.
    Infizieren tust du dich über Mund und Nase und die Hände sind halt die Körperteile die den Weg zu Mund und Nase häufig finden, deshalb geht es auch vorwiegend ums Hände waschen.

    Kommentar


    • Re: Schmierinfektion

      Vielen Dank für Ihre Antwort!

      Weiß man denn, wie lange die Viren auf der Haut überleben können? Zu anderen Oberflächen findet man Informationen, aber nicht zur Haut. Oder können sich Viren auf der Haut oder anderen Oberflächen vermehren?
      Meine Sorge ist immer, dass wenn ich z.B. mit dem Arm irgendwo dran komme und mir diesen nicht wasche, dass dann möglicherweise dadurch, dass der Arm auf dem Tisch liegt, den man anfasst, oder ich so schlafen gehe, doch im Endeffekt Viren ans Gesicht kommen können. Beim Schlafen rutscht man ja doch immer rum. Weit gedacht, nur lässt es mich nicht los...

      Kommentar


      • Re: Schmierinfektion

        Liebe Jana@12,

        ich glaube dein Problem ist die Angst, nicht Corona. Da solltest du ansetzen.

        LG

        Kommentar



        • Re: Schmierinfektion

          Man geht davon aus, dass die Virenlast auf Flächen nicht für eine Infektion ausreicht, es sei denn jemand hat direkt drauf genießt.
          Ich denke darüber sollte man sich auch keine Gedanken machen, das führt zu nichts.

          Kommentar


          • Re: Schmierinfektion

            Kann mich hier nur den vorangegangenen Meinungen anschließen.
            Das geringere Problem ist der Kontakt über die Haut.

            Es ist der Kontakt über die Schleimhäute Mund, Nase,Rachen.
            Alles andere ist Panikmache !
            Auch eine Grippe, oder ein grippaler Infekt verbreitet sich
            auf diesem Weg.

            Hier fragt keiner ob eventuell eine Maske das verhindern könnte.
            Es sind die engen Kontakte, teils zu Mitarbeitern, auch
            vielfach zu Familienmitgliedern.
            MfG

            Kommentar


            • Re: Schmierinfektion

              Vielen Dank für Ihre Antworten. Das beruhigt mich schon etwas. Eine letzte Frage habe ich noch. Muss eine infizierte Person auf eine Oberfläche niesen oder Husten oder reicht es, wenn die Person sich an Nase oder Mund fasst und dann etwas anfasst? Sodass dann danach eine andere Person das anfasst und sich dann ins Gesicht fasst.

              Kommentar



              • Re: Schmierinfektion

                Wie gesagt, es wird davon ausgegangen dass solche "Kontakte" bei den Infektionen keine besondere Rolle spielen.
                Hundert Prozentig weiß das niemand, die Studien weisen halt darauf hin, aber Erkenntnisse gibt es immer wieder neue und wir kennen das Virus noch nicht lange genug um solch um die Ecke gedachten Fragen beantworten zu können.
                Nach den Studien ist es so, dass die Viren nicht lange auf Flächen überleben und wohl auch die Virenlast zu gering ist um jemanden infizieren zu können, praktisch wird es aber wohl noch niemand gezielt versucht haben.

                Ich denke man sollte seine Befürchtungen nicht auf die Spitze treiben, denn wenn man vor jedem Kontakt Ängste entwickelt, dann kann man nur noch sein gesellschaftlich/soziales Leben einstellen, in den eigenen vier Wänden bleiben und auch da muss ja von irgendwoher die Versorgung kommen.
                Es macht keinen Sinn sich über Dinge Gedanken zu machen, die man in Gänze nicht vermeiden kann und auch nicht sollte, denn dann hat man anstatt Corona eine fette Angststörung, auch nicht unbedingt besser.

                Jedenfalls denke ich, dass dein Beispiel nicht reicht um jemanden zu infizieren, aber es gibt keine Statistiken, auch keine Fälle die bekanntermaßen so passiert wären und damit nur Schlussfolgerungen aus diversen Tests, Studien und der sehr kurzen Erfahrung die wir damit haben.

                Kommentar


                • Re: Schmierinfektion

                  Hier schließe ich mich Tired an.
                  Wie war das noch mit der Grippewelle vor glaube 3 Jahren ?
                  In 23 Jahren in der gleichen Firma habe ich noch nie
                  so viele Ausfälle erlebt wegen Grippe.
                  Ich selbst nicht betroffen.
                  Meißt eben Personen mit engen Familienkontakten,
                  od. überhaupt in engen Lebensräumen.

                  Es versteht sich von selbst das man sich nicht die Hand reicht,
                  od. das Gegenüber nicht direkt annießt.
                  MfG

                  Kommentar