• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwindel/ Nackenverspannungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwindel/ Nackenverspannungen

    Hallo zusammen,

    ich weiss zwar net ob das Thema jetzt ganz genau hierher passt, aber versuchen wir es, ich hoffe, ihr könnt mir etwas weiterhelfen.

    Seit Kind leide ich an einer Skoliose, die dank Kuraufenthalte und Tragen eines korsetts in eine Überkorrektur verbessert werden konnte.Bereits damals hatte ich ab und an Verspannungen im Nackenbereich, so dass ich bei der Krankengymnastik etwas mitmassiert wurde.

    So, angefangen hat alles letzten Winter, als mich ein Bekannter beim weggehen etwas massiert hat, da ich starke Verspannungsschmerzen hatte. Nach paar Minuten -nachdem er aufhörte- wurde mir schlecht und bis ich draussen war, bin ich schon zusammen geklappt (hatte ich noch nie).Meine Freundin und ich haben vermutet, dass er vielleicht einen Nerv getroffen hat. Seitdem habe ich aber immer wieder das GEfühl eines Schwindels, dass mich schon sehr im sozialen Bereich einschränkt.
    Ich weiss net ob das zusammenhängt, aber im Frühjahr bin ich dann in die Notaufnahme weil ich dachte ich bekomme keine Luft mehr und mich hauts wieder zusammen und wurde mit der Diagnose Globusgefühl (=so wie ein Kloss im Hals zu spüren) nach Hause geschickt. SEit paar TAgen habe ich wieder wahnsinnges Spannungsgefühl im Nacken, wach mit Kopfschmerzen auf und habe auch wieder dieses Globusgefühl. Als ich mal nachgegoogelt hab, bin ich oft auf "Verspannungen im Nacken" gestoßen. Erst heute vormittag hatte ich wieder das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen, Schwindel..

    Besteht da ein Zusammenhang oder könnte es was andres sein?? viele Leute auch meine Mum hat schon einen Arztmarathon hinter sich, mit der gleichenDiagnose, und es konnte keine organischen Ursachen festgestellt werden. Hat jemand einen Rat was ich machen soll, dass ich wieder mein normales leben (weggehen, sporteln) leben kann ohne mit der Angst zu leben müssen, dass mein Kreislauf wieder einen Strich durch die Rechnung macht? Kann ein Heilpraktiker helfen oder was alternativ.....??

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, fang langsam echt an zu verzweifeln...

    lg Engerl


  • Re: Schwindel/ Nackenverspannungen


    Verspannungen können solche Symtome auslösen. Zuerst kann ja mal jemand danach schauen und eine Therapie einleiten (nach Bedarf). Natürlich gibt es psychosoamtische Ursachen. Dies kann aber über das Internet nicht geklärt werden.
    Zuerst würde ich aber mal normale Diagnostik und Ursachenklärung der Muskulatur/ Verspannungen betreiben.

    Kommentar


    • Re: Schwindel/ Nackenverspannungen


      hallo herr Dr. Wachter,

      vielen Dank für Ihre Antwort, war heute beim Doc zum anschauen. Die ärztin will eine evtl. Erkrankung im kehlkopf ausschließen und morgen früh wird dann gleich noch Blutentnahme gemacht um die werte anzuschauen . Sie hat mich dann abgetastet und gesagt, dass es sehr stark nach Verspannungen aufgrudn HWS-Syndrom kommen könnte, sie hat gemeint, dass alles sehr stark verhärtet wär, dass net mal mehr massagen helfen sondern gleich ne manuelle Therapie, die ich nächste Woche glei beginne, mit der hoffnung das des nervige Schwindelgefühlt und das schreckliche NAckenziehen vorbei ist...

      Wünsche einen schönen Abend.

      Viele Grüße Engerl

      Kommentar


      • Re: Schwindel/ Nackenverspannungen


        Kann aber sein, dass Sie eine längere Behandlung benötigen. Bitte denken Sie auch daran evtl bei sich selbst nach der Ursache der Verspannungen zu suchen. Vermeiden ist immer besser als therapieren !!

        Kommentar