• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chemo bei Epstein Barr Virus?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chemo bei Epstein Barr Virus?

    Sehr geehrter Herr Dr,

    Ich kapiere etwas nicht und bräuchte daher ihre Hilfe.
    Mein Arzt (Heilpraktiker der auch Krebspatienten behandelt)
    sagte mir es gäbe eine Möglichkeit wie ich den Epstein Barr Virus los werden könnte.
    Kann es sein das bestimmte Medikamente die zur Krebsbekämpfung eingesetzt werden neuerdings auch zur Bekämpfung des Epstein Barr Virus eingesetzt werden? Ich dachte es gäbe in der Schulmedizin nichts das diesen Virus besiegen könnte?
    Ich habe nur von Virustatika gehört die man bei Komplikationen einsetzt.
    Haben sie eine Vermutung was für ein Medikament mein Arzt da meinen könnte?
    Kann ihn leider momentan nicht fragen weil er bis Anfang Juni im Urlaub ist.


  • RE: Chemo bei Epstein Barr Virus?


    Die Frage ist zunächst, warum man EBV denn überhaupt bekämpfen will? Bei ernsthaften Komplikationen kann man über Virustatika nachdenken, aber diese Komplikationen sind äußerst selten und würden Ihnen kaum Zeit geben, bis zum Urlaubsende des Heilpraktikers abzuwarten.
    Es gibt sicherlich viele naturmedizinische Ansätze, Viren zu bekämpfen. Ob dies immer sinnvoll ist steht dann auf einem "anderen Blatt". Ein spezielles Mittel gegen EBV, welches erprobt und wirksam ist, kenne ich nicht.

    Kommentar


    • RE: Chemo bei Epstein Barr Virus?


      Bei mir selbst ist der EBV in Februar ausgebrochen und ich fühle mich immer noch ziemlich schlecht. Schlecht heißt soviel wie Müdigkeit, immer noch geschwollene Lymphknoten, Konzentrationsschwierigkeiten etc. Ich bin auch immer noch in Behandlung und bekomme regelmäßig Blut abgenommen. Was mich bezüglich EBV besonders aufregt ist, das jeder Arzt sagt: Der Virus sei harmlos. Ich kenne aber keinen Patentien nach einer akuten Infektion der sagt: Ich fühle mich wieder gesund und fit! Es gibt viele Foren im Internet wo Betroffene Hilfe und Rat suchen, weil es ihnen so schlecht geht. Teilweise auch noch nach einem Jahr oder länger! So langsam bezweifle ich das der Virus ungefährlich ist. Ich habe viel darüber gelesen und oft wird gerade dieser Virus mit vielen Krankheiten in Verbindung gebracht. Es gibt teilweise sogar in Kliniken extra Abteilungen die nur über dieses Virus forschen. Erschreckend finde ich auch wie wenig manche Ärzte darüber wissen, habe bei diesem Virus irgendwie das Gefühl das die Medizin noch etwas im "Dunkeln tappt". Ich will hier jetzt nicht schlecht über die Medizin reden oder Panik machen, aber ich denke dieser Virus wird vielleicht unterschätzt?!

      Dr.Hennesser schrieb:
      -------------------------------
      Die Frage ist zunächst, warum man EBV denn überhaupt bekämpfen will? Bei ernsthaften Komplikationen kann man über Virustatika nachdenken, aber diese Komplikationen sind äußerst selten und würden Ihnen kaum Zeit geben, bis zum Urlaubsende des Heilpraktikers abzuwarten.
      Es gibt sicherlich viele naturmedizinische Ansätze, Viren zu bekämpfen. Ob dies immer sinnvoll ist steht dann auf einem "anderen Blatt". Ein spezielles Mittel gegen EBV, welches erprobt und wirksam ist, kenne ich nicht.

      Kommentar