• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chemo bei Astrozytom III

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chemo bei Astrozytom III

    Bei meiner Frau wurde im November 2002 ein inoperables Astrozytom, großteils Grad II, teilweise Grad III festgestellt. Nach Strahlentherapie und 3 Monaten Chemotherapie mit Temodal ist Tumorwachstum zwar gering, aber noch immer feststellbar. Vorgeschlagen wurde eine Umstellung der Chemotherapie auf Fotemucin. Ist das sinnvoll? Gibt es positive Erfahrungen mit Fotemucin bei Astrozytomen? Kann Temodal auch noch wirken, wenn man die Therapie fortsetzt? Für Antworten wäre ich dankbar!


  • RE: Chemo bei Astrozytom III


    Temodal ist durchaus über einen längeren Zeitraum als 3 Monate wirksam. Die Entscheidung zur Fortführung ist abhängig vom Grad des Wachstums. Wenn eine deutliche Vergrößerung des Tumors, verbunden mit Verschlechterung des Allgemeinzustandes besteht so ist die weitere Anwendung sinnlos. Fotemucin bietet eine Option, der Erfolg muß jedoch abgewartet werden und die Ansprechraten sind nicht sehr hoch. Somit sollte vor der Umstellung nochmals die Temodal-Fortführung mit Ihrem Onkologen besprochen werden.

    Kommentar