• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kurzsichtigkeit Bildschirmarbeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kurzsichtigkeit Bildschirmarbeit

    Hallo zusammen,
    ich bin 23 Jahre alt und arbeite als Softwareentwickler und verbringe daher viel Zeit vor dem Bildschirm. Ich hatte als Kind nie eine Brille und bin auch ohne Brille durch mein duales Studium gekommen.
    Letztes Jahr im Frühjahr war ich dann beim Optiker, da ich beim Autofahren die Schilder immer später lesen konnte. Da kam dann eine Kurzsichtigkeit von -0.5 auf beiden Augen heraus.
    Da ich dann im Home-Office war hatte ich diese Brille aber nur gelegentlich auf. Sport etc. habe ich ohne Brille gemacht.
    Nun habe ich aber das Gefühl, dass sich meine Sehstärke weiter verschlechtert hat. Kennzeichen kann ich beim
    Spazierengehen erst ab circa 10 Metern lesen, Sport (Joggen und Radfahren) funktioniert aber immer noch ohne Brille.

    Nun hätte ich noch ein paar Fragen in die Runde (vielleicht gibt es hier ja Gleichgesinnte):
    • Wenn ich morgens aufstehe habe ich bis circa 11:30 eine „gute“ Sehkraft, danach lässt sie aber nach. Ist das normal? So sehe ich morgens auf dem Fernseher scharf, nachmittags und abends jedoch nicht mehr. Selbiges mit Hausnummern. Morgens kann ich die Hausnummer des Nachbarn (ca 50 Meter, so normale Zahlen, nicht übermäßig groß) scharf sehen, nachmittags ist sie unscharf.
    • Sollte ich an Tagen ohne Bildschirmarbeit die Brille komplett weglassen, um die Augen nicht an dir Kurzsichtigkeit zu „gewöhnen“?
    • Manchmal habe ich ein „Phänomen“: ich sitze irgendwo und kann etwas nur unscharf lesen. Dann schaue ich woanders hin und kann plötzlich das Unscharfe doch scharf sehen. Dieses „Phänomen“ verschwindet dann aber nach zwei bis dreimal blinzeln. Ist das normal?
    • Hat die Größe meines Monitors Einfluss auf die Kurzsichtigkeit? Aktuell habe ich einen 4K-Bildschirm, von dem ich circa 60-70 Zentimeter weg sitze, allerdings füllt der Bildschirm dann mein gesamtes Sehfeld aus. Ich habe das Gefühl, dass die Sehstärke mit diesem Monitor schlechter wurde.
    PS: Einen Termin beim Augenarzt habe ich demnächst Da bin ich mal auf die Sehstärke gespannt, ich tippe so vom Eindruck auf -1 bis -1.25


    Viele Grüße


  • Re: Kurzsichtigkeit Bildschirmarbeit

    Ob Sie mit oder ohne Sehhilfe vor dem Monitor sitzen, dürfte für die Augen egal sein. Vorausgesetzt Sie ermüden nicht (mit oder ohne Sehhilfe). Bezüglich Monitor gibt es eine ideale Entfernung, je nach Größe. Oft ist ein entsprechender Hinweis in der zugehörigen Bedienungsanleitung enthalten. Im Zweifelsfall nicht zu nah ans Gesicht.
    Die anderen Beobachtungen dürften wohl im Normalbereich liegen.

    Kommentar