• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Anisokorie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anisokorie

    Sehr geehrte Frau Prof. Liekfeld,
    ich habe leider in der Augenklinik nicht alle Fragen stellen können. Meine 1 1/2 jährige Tochter hat eine Anisokorie. (0,6 mm, alle Untersuchungen sind gut ausgefallen, EEG, Ultraschall auch). Es ist wohl physiologisch. Meine Fragen zielen auf den Verlauf/die Prognose ab: ist die Anisokorie wie eine Grunderkrankung zu verstehen, in der weiteres leicht auftreten kann, zB dass die Pupillen nicht mehr richtig auf Licht reagieren? Oder kann ich alles als untersucht betrachten und ad Acta legen?

  • Re: Anisokorie

    Guten Tag, Rebekka786,
    es ist vermutlich alles untersucht und ausgeschlossen, so dass sie es "ad acta" legen können.
    Alles Gute für Sie und Ihre Tochter!
    Mit freundlichen Grüßen,
    Prof. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar