• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Augenscreening Baby

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Augenscreening Baby

    Guten Tag,
    im Rahmen der U5 habe ich bei meinem 7 Monate alten Sohn einen Plusoptix Test machen lassen. Dieser wurde als unauffällig ausgewertet.
    Als Werte wurden u.a. recht +2,25, -1,75, 22 ° und links +2,-1,5,172° ermittelt. Nach meinem Verständnis liegt hier doch schon eine recht deutliche Hornhautverkrümmung vor und es wundert mich,dass der Test unauffällig war.Referenzwert für die Hornhautverkrümmung war ab 3 dpt.
    Über eine Einschätzung würde ich mich daher freuen.
    Danke und viele Grüße
    ​​​​​​​Bernstein

  • Re: Augenscreening Baby

    Es liegt eine deutliche Hornhautverkrümmung vor.
    Alles bei 0,5 dpt und darunter ist unauffällig.

    Kommentar


    • Re: Augenscreening Baby

      Danke für die Rückmeldung.Ist bei diesen Werten bei einem so jungen Kind bereits eine Brille erforderlich?

      Kommentar


      • Re: Augenscreening Baby

        Das hier ist sicherlich ein Grenzfall. Sie werden bez. des Brilletragens ebensoviele Pros wie Cons erhalten. Ich würde dazu tendieren, bei gleichem Befund in 1/2 Jahr eine abgeschwächte Brille zu verordnen. Grund hierfür ist der Astigmatismus beider Augen. Vom Ausmaß her, wie gesagt, ein Grenzfall, aber die Tatsache, daß er in einer schrägen Achse liegt (22° und 172°) ist m. E. Grund genug für eine Brillenkorrektur, insbesondere damit sich das Sehen (Sehschärfe) adäquat entwickeln kann! Ohne Brille wäre dies im Falle Ihres Sohnes vermutlich nur eingeschränkt möglich. Und: diese Entwicklung ist später kaum noch nachzuholen und wird mit zunehmendem Alter unmöglich. Wie oft und wie lange die Brille zu tragen wäre, würde abhängig sein von den jeweiligen Befunden. Regelmäßige Kontrollen sind hier sicherlich in jedem Fall angeraten.

        Wenn sich die Befunde in dieser Weise über die nächsten Jahre wiederholt bestätigen sollten, kann man wohl ohnehin davon ausgehen, dass Ihr Sohn mit Brille immer besser und entspannter sehen wird, als ohne - dies insbesondere unter visueller Belastung, bspw. in der Schule, beim Fernsehen etc.

        Kommentar



        • Re: Augenscreening Baby

          Guten Tag, Bernstein13,
          die Werte sind nicht sofort Grund für eine Brille. Zunächst empfehle ich eine Kontrolle-Untersuchung in einigen Monaten oder zeitnah bei einem Augenarzt. Gut ist, dass auf beiden Seiten annähernd gleiche Werte gemessen wurden - dadurch ist eine Schwachsichtigkeitsentwicklung stärkeren Ausmaßes zunächst nicht zu erwarten. Auch hat die Untersuchungsmethode ihre Grenzen..
          Also: Zunächst kein Grund zur Panik - aber unbedingt unter Kontrolle behalten und ggf. eine augenärztliche Anbindung anstreben (am besten in einer Praxis mit "Sehschule").
          Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld

          Kommentar