• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme beim Fokussieren, Sehen "wie im Traum"

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme beim Fokussieren, Sehen "wie im Traum"

    Guten Tag,
    ich hoffe, dass Sie eventuell Ideen haben, woher mein Problem kommt. Ich war bereits bei einem Augenarzt, der keine Veränderungen/Auffälligkeiten feststellen konnte, außer dass sich mein Zylinder innerhalb eines halben Jahres stark verändert hat. Bisher trug ich eine Brille mit rund -1.25 Dioptrien auf beiden Augen, Zylinder +0.85. Jetzt scheint es so, als ob sich der Zylinder Wert bei 0 eingependelt hat, Ursache dafür wurde mir keine genannt.
    Weshalb ich um Rat frage ist, dass ich seit einigen Tagen das Gefühl habe, nichts mehr richtig anzufokussieren, sprich, dass ich etwas anschaue, aber es nicht richtig "wahrnehme", ich nicht "richtig da" bin. Es sieht alles ähnlich aus wie im Traum, ich sehe zwar etwas, aber nicht richtig. Ich sehe weder verschwommen, noch hab ich sonst Beschwerden außer stark schmerzende Augen, was aber wahrscheinlich daran liegt, dass ich immer versuche zu fokussieren und "richtig" zu sehen. Ich bin 22 Jahre alt und hab in den letzten 4 Monaten enorm viel gelesen (Prüfung) und bin seit zwei Wochen aber gänzlich stressfrei. Das Problem ist plötzlich aufgetreten, in einem Moment auf den anderen und wird seither nicht weniger aber auch nicht mehr. Ein MRT/CT hielt der Augenarzt für nicht nötig, da aus einem anderen Grund im Frühjahr 2018 erst ein Schädel MRT gemacht wurde. Ich dachte bereits an einen Vitamin B12 Mangel und nehme seit einigen Tagen Tabletten aber merke bisher keine Besserung. Haben Sie Ideen, was das Problem sein könnte und an wen ich mich weiter wenden soll? Bisher wurde mir nur gesagt, dass es sich um Nachwirkungen vom Stress und vom vielen Lesen mit einer falschen Brille handeln könnte, man sonst nicht wisse, woher es kommt.

    Ich danke im Voraus!

  • Re: Probleme beim Fokussieren, Sehen "wie im Traum"

    Wurden auch andere Gründe (wie Allergien, Umweltgifte, Medikamente, z.B. Pille) in Erwägung gezogen? Ebenso "trockene" Augen (die der Arzt oft nicht richtig erkennt)?
    Tritt etwa eine Altersweitsichtigkeit (+40 Jahre) allmählich ein?
    Wurde der Sehfehler optimalst ausgeglichen (z.B. hochwertige Lesebrille)?

    Kommentar


    • Re: Probleme beim Fokussieren, Sehen "wie im Traum"

      Allergien sind keine bekannt, Medikamente außer die Pille werden keine genommen. Kann die Pille (plötzlich) der Auslöser sein? Ich nehme die selbe seit zwei Jahren und hatte bisher nie Probleme damit.
      Trockene Augen hab ich durch das übermäßige Lesen allgemein, verwende auch regelmäßig Augentropfen.. da ich erst 22 bin hoffe ich zumindest nicht Altersweitsichtig zu sein/werden. Bei dem Sehtest würde auch nur eine Kurzsichtigkeit festgestellt - bis auf den Zylinderwert ist diese auch nicht gravierend anders als bisher. Meine bisher getragene Brille hat den Sehfehler daher auch nicht optimal korrigiert, mein "Sehproblem" hat aber weniger mit der Schärfe zu tun sondern mit der Empfindung nicht richtig wahrzunehmen, Dinge nicht richtig zu erfassen wenn ich sie anschaue.

      Vielen Dank bisher für die Hilfe!

      Kommentar


      • Re: Probleme beim Fokussieren, Sehen "wie im Traum"

        Die Ursachen lassen sich nicht sicher ermitteln. Die Pille ist eine der möglichen. Ich wäre nun sehr wachsam, ob ev. andere unerwünschte Nebenwirkungen der Pille sich erkennen lassen.
        Dieses "Sehproblem" erinnert auch etwas an eine mögliche Schielneigung oder asthenopische Beschwerden. Ein Ungleichgewicht in der Sehfehlerkorrektur zwischen rechtem und linkem Auge kann da schon ausreichen.

        Kommentar



        • Re: Probleme beim Fokussieren, Sehen "wie im Traum"

          Vielen Dank für die erneute Antwort, bezüglich der Pille werde ich wachsam sein ob ich eventuelle andere Nebenwirkungen habe oder auch bekomme. Auch der Hinweis mit der Schielneigung scheint plausibel da über ein halbes Jahr eine (wenn auch nur leicht) unpassende Brille getragen wurde.

          Kommentar


          • Re: Probleme beim Fokussieren, Sehen "wie im Traum"

            Guten Abend, xXsterniXx,
            wenn die Augenärzte keine Ursache finden, können Sie auch mal bei einem Neurologen vorstellig werden. Vielleicht ist eine erneute Bildgebung doch nicht so verkehrt...
            Frohe Weihnachtstage!
            Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld

            Kommentar


            • Re: Probleme beim Fokussieren, Sehen "wie im Traum"

              Guten Tag,
              recht herzlichen Dank für Ihre Antwort. Das ganze Problem hat sich für gut eine Woche gebessert und ist dann erneut aufgetreten. Aus welchem Grund denken Sie, dass eine erneute Bildgebung sinnvoll wäre? Bzw. denken Sie, dass eine schwerere Ursache seit März 2018 aufgetreten sein könnte?

              Mit freundlichen Grüßen!

              Kommentar



              • Re: Probleme beim Fokussieren, Sehen "wie im Traum"

                Guten Abend, xXsterniXx,
                ich denke nicht, dass etwas Gravierendes die Ursache ist, aber manchmal beruhigt eine erneute Bildgebung...
                Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld

                Kommentar


                • Re: Probleme beim Fokussieren, Sehen "wie im Traum"

                  Ich kenne so ähnliche Beschwerden von einer Craniomandibulären Dysfunktion. Bei mir ändert sich z.B. die Sehleistung ständig, je nachdem wie stark Gesichts- und Augenmuskulatur jeweils verspannt sind.

                  Ist nur so ne Idee...

                  Kommentar