• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kein augenpass-dioptrienzahl etc; von augenarzt ???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kein augenpass-dioptrienzahl etc; von augenarzt ???

    guten tag,
    ich war heute beim Augenarzt um meine augen untersuchen sowie meine dioptrienzahl neu bestimmen zu lassen.
    da ich neu in dieser Praxis war mußte ich zwei fragenbögen ausfüllen der erste eben Infos über mich und der zweite was für untersuchen ich lassen machen möchte wie augendruck etc was man ALLES selber bezahlen muß war mir neu - da stellt sich mir die frage als erstes WARUM ?? wozu ist man überhaupt noch krankenversichert ?! wenn man eh alles slber tragen muß !!!
    leider kann ich mir alle untesuchungen nicht leisten und hab nur die für den grünen star ab 40 jahre -ich über 50 jahre -20euro bezahlt .
    dann die Feststellung der dioptrienzahl - es wurde mir mitgeteilt das der Patient keine schriftliche bestätigung vom Augenarzt erhält wie hoch die dioptreinzahl ist auch meiner frage ob meine augen sich verschlechtert haben wurde mir nicht mitgeteilt - es wurde mir gesagt das ich zu Optiker muß und von dem bekomme ich den augenpass sprich die Informationen der dioptrienzahl wo ich dann ersehen kann ob meine augen schlechter geworden sind .
    meine frage wäre ob das alles so korrekt ist - ich kenne es das man was schriftliches vom Augenarzt bekommt und damit zum Optiker muß.
    es wurde mir gesagt des es Streitigkeiten zwischen Augenarzt und Optiker gibt wenn ein fehler unterlaufen sollte das es der eine dem anderen zugeschoben wird !?
    jetzt werde ich also gezwungen zum Optiker zu gehen mich nochmals auf dioptrienzahl etc untersuchen lassen und mir dort eine brille sowie die gläser anfertigen lassen müssen ??
    ich bevorzuge das i-net denn dort bekomme ich die gestelle sowie grad auch die gläser viel billiger denn ich kann mir kein gestell plus gläser so ab 300 eure aufwärts mehr leisten !!!!
    ich bin wirklich richtig sauer dann hätte ich mir den besuch und die (lange Wartezeit 3 Monate auf Termin) zum Augenarzt sparen können !!!! und direkt zum Optiker gehen können !!
    ich hoffe das ich hier aufgeklärt werde und Infos über das alles bekomme.
    ich danke im voraus
    mfg


  • Re: Kein augenpass-dioptrienzahl etc; von augenarzt ???

    Es gibt auch Optiker, die sehr preisgünstig Brillen verkaufen. Vielfach ist auch der Sehtest zuvor kostenfrei - vor allem dann, wenn eine Sehhilfe gekauft wird. Der Augenarzt wird eine solche Messung auf Kosten der Kasse nicht vornehmen (er bekommt sie nicht bezahlt), daher gibt er auch die Werte oft nicht bekannt, damit man sich im Internet nicht selbst versorgt, was ja Sinn macht.
    Der Optiker darf aber keine Diagnosen bezüglich Augenkrankheiten stellen. Deshalb waren Sie ja auch beim Arzt.
    Sie können jederzeit bei der Krankenkasse anrufen und sich dies bestätigen lassen.

    Kommentar


    • Re: Kein augenpass-dioptrienzahl etc; von augenarzt ???

      guten abend,
      vielen dank für die info .
      aber das Brillengestell ist ja nicht das teuerste sondern die Brillengläser ich habe bei beiden augen um die - 5 dioptrien und dem entsprechen müssen die gläser leicht - kunststoffgläser - und dünner geschliffen werden damit die brille nicht zu schwer auf der nase liegt - und damit es auch optisch ein wenig passt.
      ... über i-net ist es wirklich eindeutig günstiger und bin bis jetzt immer zufrieden gewesen.
      mfg

      Kommentar


      • Re: Kein augenpass-dioptrienzahl etc; von augenarzt ???

        Guten Tag, julchen2007,
        es geht bei Ihnen anscheinend um die genaue Bestimmung der sogenannten Refraktionswerte. Das ist tatsächlich nicht unbedingt in der augenärztlichen Untersuchung enthalten (dabei geht es vor allem darum, zu erkennen, ob es krankhafte Veränderungen am Auge gibt oder nicht). Wenn das für eine Brillenbestimmung genau gemacht werden soll (was zeit- und personal-aufwendig ist), wird in der Augenarzt-Praxis in der Regel eine Gebühr erhoben (bei den Optikern gelegentlich auch - vor allem, wenn dann dort keine Brille gekauft wird). Es macht daher Sinn, diese Bestimmung direkt bei dem Optiker durchführen zu lassen, der dann auch die Brille anfertigt. So haben Sie auch eine Garantie auf die Brille und können "nacharbeiten" lassen, wenn Sie mit der Brille nicht klar kommen. Aus diesem Grunde rate ich auch von einer Bestellung einer Brille im Internet ab.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar