• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

grauer star

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • grauer star

    Sehr geehrte Frau Dr.Liekfeld,
    war gestern aufgrund von extremen Problemen mit den Augen
    ( Lichtempfindlichkeit ) beim Augenarzt.
    Dort wurde leider festgestellt, dass meine sehkraft mit brille nur noch
    60 % beträgt und eine linsentrübung eingesetzt hat.
    Mein Alter ist 43
    Nun meine Frage wie schnell bzw wie macht sich das Fortschreiten der Linsentrübung bemerkbar.
    Hab im Internet gelesen das 60% gerade noch die Grenze ist von einer OP abzusehen. Der Augenarzt meinte so 1,5 bis 2 Jahre
    In 2 Wochen hab ich nochmal am Morgen einen Termin um die Sehkraft zu prüfen bevor ich den ganzen Tag vor dem Computer sitze.
    Danke für die Antwort

    minni


  • Re: grauer star


    Wenn man gut sehen will / muss (z.B. Autofahren), würde ich die OP recht früh machen lassen,
    Die Geschwindigkeit des Fortschreitens lässt sich nicht exakt vorhersagen. Hoffentlich ist die beginnende Trübung nicht die Nebenwirkung z.B. eines Medikaments.
    Sind beide Augen gleich stark betroffen?
    Bitte darauf bestehen, dass die OP auch vom erfahrenen Arzt (und nicht vom jungen "Assistenten" gemacht wird). Aufgrund des (vergleichsweise) jungen Alters 43 halte ich dies für sehr sinnvoll.

    Kommentar


    • Re: grauer star


      Sehr geehrte Frau Dr.Liekfeld,
      ja es sind beide Augen betroffen, ich war ja erst vor einem jahr beim AA bzgl meiner beginnenden Alterssichtigkeit, da war noch alles ok.
      Diesesmal bin ich wieder hin, weil mich das künstliche Licht bzw die Helligkeit schier verrückt macht und ich teilweise echt neblig sehe, ich dachte erst an Winkelfehlsichtigkeit aber anscheindend grauer Star.
      In 2 Wochen soll ich nochmalsdirekt morgens vorm Arbeiten zur exakten Messung und Untersuchung kommen.
      Gegebenenfalls werde ich aber noch eine 2.Meinung einholen, da mein AA meint op erst in ca 1,5 bis 2 Jahren

      Schönes Wochenende

      Kommentar


      • Re: grauer star


        Guten Abend Minni,
        das ist schwer vorherzusagen. Es gibt Befunde, die sich "von heute auf morgen" deutlich verschlechtern, aber auch solche, die über Jahre langsam schleichend schlechter werden. Es hängt auch ein wenig von der Form des grauen Stars ab.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar