• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

drucksenkung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • drucksenkung

    Sehr geehrte Frau Doktor..ich hab noch eine Frage, vielleicht können sie mir die Angst nehmen..ich habe seit 24 Jahren mein Glaukom..nahm 23 Jahre Timolol..es wirkte dann nicht mehr..ein Jahr Lumigan.Superdruck, aber leider vetrage ich das Konservierungsmittel nicht mehr..probierte Taflotan sine..nun war der Druck leider nur auf 20..ich habe einen rechtsseitgen kleinen Gesichtsfelddefekt..nun sollt ich wieder Lumigan nehmen..hab das vorerst abgelehnt...mag nicht mehr mit diesem Ausschlag um die Augen rumlaufen..meine Ärztin verschrieb mit zusätzlich Timolol 0,5 morgens und abends und einmal abends Taflotan..wird das Timolol eine kleine Verbesserung bringen auch wenn es allein nicht mehr wirkte? Brauch das Taflotan erst eine gewisse Zeit..ich nehme es jetzt seit 21 Tagen!?
    Vielen dank für eine Anwort! Und schöne besinnliche Feiertage!


  • Re: drucksenkung


    Guten Abend,
    tatsächlich kann es einige Wochen dauern, bis Taflotan seine volle Wirkung entfaltet. Ebenso kann auch das Timolol nach einer Therapiepause wieder wirken.
    Grundsätzlich sollte bei Ihnen in Abhängigkeit aller Befunde ein sogenannter Zieldruck für Sie definiert werden. Dann müsste nach einigen Wochen der Therapie am besten mit einem Tag-Nacht-Profil (also auch Messungen nachts) überprüft werden, ob Sie innerhalb des Zielereichs liegen.
    Mit freundlichen Grüßen, alles Gute für 2012,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: drucksenkung


      Danke für Ihre Antwort..ich war nun in freiburg in einer glaukomsprechstunde und bekomme da einen termin für ein tages/nachtprofil ..es wurde dort der druck mit einem luftstossverfahren 2 mal gemessen, lag da bei 14/15..dann mit diesem normalen tonometer, bei denen die hornhaut betäubt wird..da lag der druck bei 17/19..also schon besser als im dezember mit 20...wobei eigentlich mein linkes auge immer niedriger war..diesmal war es höher.......meine frage..warum misst man mit diesem luftstoss wenn man doch weiß das es ungenau ist, und gleich etliche male..?? Therapie wurde von den ärzten dort nicht geändert..nehme nach wie vor timostulln und taflotan sine zur nacht..aber es zeigt doch sicher wirkung, weil rechts der druck am 20.dezember noch bei 20 lag...........
      oder?

      Kommentar


      • Re: drucksenkung


        GUten Tag,
        ich denke, auch mit Luftstoß wurde gemessen, um zu sehen, ob die Werte mit der anderen Methode korrelieren. Dann wäre es möglich, auch mit Luftstoß zu messen (schont die Hornhaut).
        Es ist sicher sinnvoll, eine Tag-Nacht-Profil zu erstellen. Erst dann kann man sicher sein, ob die Therapie derzeit ausreicht oder nicht. Taflotan haben Sie sicher ausreichend lange genommen, eine Wirkung müsste nun voll entfaltet sein. Und das Timolol kann eventuell nach einer Therapiepause wieder wirken.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar