• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

epiretinale Gliose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • epiretinale Gliose

    Frage an Frau Dr. Liekfeld, oder Betroffene,
    wenn ich mit dem von der epiretinalen Gliose betroffenen Auge in der Nähe etwas fixiere und dabei das Auge nicht oder wenig bewege, z. B. beim Nähen etc., kann ich anschließend im Zentrum nur noch verschwommen sehen. Die Linien auf dem Amslerraster sind dann an dem Punkt auf den ich schaue schlecht erkennbar; sie wirken wie aufgerauht. Mein Augenarzt kann das nicht erklären, weil er bei den Untersuchungen keine Veränderung sieht. Auch im OCT ist nioch kein Foramenbeginn wahr zu nehmen.
    Mich belastet das sehr, weil ich gerne male, nähe etc. aber schon ein paar Minuten reichen aus, um das zentrale Sehen stark zu beeinträchtigen. Wer hat eine Erklärung???

    Ich bin für jede Information dankbar, margisa


  • Re: epiretinale Gliose


    Guten Tag, Margisa,

    das ist wirklich abhängig von dem Befund an Ihren Augen. Wichtig ist es vor allem, auszuschließen, dass die Veränderungen stärker werden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar