• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Berge und Netzhautdegenerationen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Berge und Netzhautdegenerationen

    Guten Tag, Ich habe eine Frageurch meine stärke Kurzsichtigkeit habe ich auf beiden AUgen an der Netzhaut Schneckenspuren-Degenerationen (dünne Stellen) und auch Traktionen.
    Nun habe ich vor über die Ferien in die Berge zu fahren auf 2500 Meter Höhe. Ich habe im Internet gelesen, dass diese Höhe Netzhautablösungen hervorrufen kann bzw provozieren kann. Ist dies richtig? Hat das eine Auswirkung auf die Netzhautsituation?Ist es also besser nicht in die Berge zu fahren und auch auf das Fliegen zu verzichten?
    Viele Grüße!


  • Re: Berge und Netzhautdegenerationen


    Guten Tag,

    ein negativer Einfluss ist nicht eindeutig belegt, aber vorstellbar. Ich würde Ihnen dennoch raten, nicht auf Ihren Freizeitswert zu verzichten, aber bei Beschwerden sofort den Augenarzt/ eine Klinik aufzusuchen, damit ggf. rechtzeitig behandelt werden kann. Sie sollten Frühsignale für eine drohende/ beginnende Netzhautablösung kennen (Blitze/ "fliegende Mücken"), um sofort zu reagieren, und natürlich regelmäßig für die Augenhintergrundskontrollen den Augenarzt aufsuchen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar