• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

pupille

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • pupille

    ich habe gestern abend vor dem spiegel bemerkt, das meine pupillen wenn es hell ist, gleich groß sind. wenn ich aber mit meinen händen die augen verdunkelt habe, merkte ich, das die rechte pupille größer wurde als die linke. die linke reagiert genauso wie die rechte, auf dasdunkle, wird auch größer, aber nicht so groß wie das rechte.
    ich habe auch auf der linken seite, im nacken sehr starke verspannungen, auch zieht mir mein linkes auge obendrauf. mein HA meinte dazu, das es normal ist, wenn man derart verspannt ist wie ich, das das bis ins auge gehen kann. und das jetzt kein grund zur sorge sei. wenn ich auf einen bestimmten punkt im nacken drücke, dann hört das ziehen auf. es zieht mir auch vom nacken in den ganzen kopf.
    ich habe jetzt solche angst, das ich vielleicht einen tumor im kopf haben könnte, wegen den pupillen. habe gelesen das das da vorkommen soll.
    mein mann meinte das man das nicht beurteilen kann, wenn man in den spiegel schaut, wegen der lichtverteilung. ich war vor ein paar monaten beim augenarzt, hätte er eine starke pupillenveränderung doch feststellen müßen, oder?
    vielleicht ist das bei mir auch schon immer so und habe es nur nie bemerkt..
    können verspannungen das auch bewirken? die pupillen werden ja auch durch muskeln gesteuert, oder?
    ich hoffe mir kann jemand helfen
    lg jennifer herrmann


  • Re: pupille


    Guten Abend Frau Herrmann,
    Verspannungen können nicht direkt zu einer Veränderung der Pupille führen. Sie sollten vielleicht Ihren Augenarzt speziell nach den Beobachtungen fragen. Er kann dann die Diagnose erhärten oder widerlegen. Falls es sich tatsächlich um ungleich große Pupillen handelt, muss auch das noch nicht ein Grund zur Aufregung sein. Ob es dann unter Umständen sinnvoll ist, gewisse Veränderungen auszuschließen (z.B. durch eine Bildgebung der STrukturen hinter dem Auge), sollte auch der Augenarzt beurteilen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: pupille


      Hallo,

      da hier das Thema schon angeschnitten wurde, schreibe ich auch hier gleich, wenn es erlaubt ist.
      Also, ich habe schon seit längerem bemerkt, dass sich meine Pupillen ebenfalls unterschiedlich verändern. Bei Tageslicht sind beide noch normal, sofern es aber dunkel wird, hat das Linke Auge eine große Pupille, das rechte aber eine kleine. Das ganze ist nun schon seit Jahren so.
      Leider geht das selten auch mit ziemlichen Kopfdruck einher. Unter Migräne leide ich nicht. Auch habe ich manchesmal das Gefühl, dass das linke Auge ebenfalls einen Druck aufweisst. Ich sehe dennoch alles normal und scharf. Meine Frage nun: was könnte es sein und sollt ich das von einem Augenarzt bzw auch eventuell Neurologen anschauen lassen?

      lg
      Heike

      Kommentar


      • Re: pupille


        Guten Tag, Heike,
        das kann vollkommen harmlos sein. Gibt es gelegentlich.
        Aber zur Abklärung und Beruhigung ist es sicher sinnvoll, einen Augenarzt oder Neurologen aufzusuchen.
        Mit freundlichen Grüßen,
        PRIv.-Doz. DR. A. Liekfeld.

        Kommentar