• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sauerstoffvergiftung (im Speziellen beim Tauchen)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sauerstoffvergiftung (im Speziellen beim Tauchen)

    Da ich hier kein spezielles Forum gefunden habe und Sauerstoff ja event. als Arzneimittel gilt habe ich mich hierher gewandt.
    Die Frage ist folgende: Warum ist Sauerstoff ab 1,6 bar Partialdruck giftig? Es wird in allen Tauchkursen gepredigt, dass somit die Tiefengrenze für Pressluft RECHNERISCH bei 66 m liegt, mit reinem Sauerstoff (Rebreather-Kreislaufgerät) bei 6 m.
    Weiters wird erklärt, dass nach längerer Gabe von reinem Sauerstoff der Gehalt auf 60% gesenkt werden muss, da ansonst die Proteinschicht an den Lungenbläschen angegriffen wird.
    Micvh würde aber wirklich interessieren, WARUM und WIE Sauerstoff ab einem Partialdruck von 1,6 bar giftig auf den menschl. Organismus wirkt.

    mfG
    Erwin


  • RE: Sauerstoffvergiftung (im Speziellen beim Tauch


    Hallo rescuediver

    Sende Dir hier mal eine Adresse, dort kannst Du auch nachfragen.
    Gruß Minou

    Kommentar


    • RE: Sauerstoffvergiftung (im Speziellen beim Tauch


      Hallo, auch ich habe eine ähnliche Frage, weiß aber ebenfalls nicht, ob sie hierher paßt:
      Bis zu einer bestimmten Tiefe kann man nach Belieben tauchen; darunter innerhalb einer bestimmten Zeitdauer, die sich mit zunehmender Tiefe verringert.
      Darüber hinaus muß man dekomprimieren; und zwar desto länger, je größer die Tauchtiefe war.
      Bei Fliegern gibt es eine Art Galgenfrist, die bei 7 km Höhe beginnt und dort etwa 3 Minuten beträgt; in dieser Zeit muß ein vorhandenes Loch gestopft sein.
      Die Zeit verringert sich bis 15 km auf 10 Sekunden und bleibt dann konstant (auch für Raumfahrer).
      Haben diese beiden Sachverhalte etwas miteinander zu tun?
      Ich weiß auch, daß zuviel Sauerstoff giftig bis tödlich ist (aber nicht, ab welcher Grenze) und daß Frühgeborene besonders empfindlich sind (Erblindungsgefahr!)

      Freddy

      Kommentar


      • RE: Sauerstoffvergiftung (im Speziellen beim Tauch


        Hallo Freddy!
        Also das mit dem Dekomprimieren beim Tauchen beruht rein nur auf die Stickstoffsättigung. Es gibt für alle Tauchtiefen eine sog. Nullzeit, bleibt man innerhalb dieser Nullzeit (auf 39 m z.B. 5 Minuten) so kann man problemlos unter Einhaltung der Auftauchgeschwindigkeit von 10 m/min auftauchen ohne Dekostopps machen zu müssen, empfohlen und gelehrt wird aber eben der sehr zu empfehlende Sicherheitsstop von 5 Minuten auf ca. 5 Meter Tiefe.
        Funktionieren tut das so mit der Stickstoffsättigung: auch Stickstoff hat einen Partialdruck und löst sich eben unter höherem Umgebungsdruck im Blut. Ist nun dieser Stickstoff im Blut gelöst und man reduziert den Umgebungsdruck schnell (z.B. durch Notaufstieg, normaler Aufstieg auserhalb der Nullzeit), so hat man den selben Effekt wie beim Öffnen einer Sprudelwasserflasche: der Stickstoff perlt aus...wozu das im z.B. Blutkreislauf führt kann sich jeder denken.
        Dies kann man eben verhindern, in dem man 1. nur mit 10 m/min auftaucht und/oder Dekostopps bei Überschreitung der Nullzeit einhält. So wird dem im Blut gelösten Stickstoff die Zeit gegeben, sich wieder aus dem Blut zu lösen und über die Lungen und die Ausatemluft ausgeschieden zu werden.

        Das mit der Fliegerei scheint mir auch sehr interessant, kann hier sicher keine genau Antwort geben, da mir eindeutig die Kompetenz fehlt. Hatte zwar kurzzeitig mit Luftfahrtmedizin zu tun, kann daher höchsten ahnen, dass es sich bei diesen Zeit um die Verhinderung einer Hypoxie handelt (Hypoxie=Sauerstoffmangel im Blut und Gewebe).
        Dens so wie der Partialdruck eines Gases mit steigendem Gesamtdruck steigt, so fällt er auch mit fallendem Gesamtdruck (=Fliegerei). Aufschluss hierüber könnte vielleicht die ICAO-Standardatmosphäre geben, ist ne Tabelle, wo wesentliche Parameter der Atmosphäre in abhänigkeit der Höhe herausgelesen werden können.

        mfG
        Erwin

        Kommentar



        • RE: Sauerstoffvergiftung (im Speziellen beim Tauch


          Wo finde ich die von Dir genannten Angaben?
          Vielen Dank.

          Kommentar