• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Opipramol

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Opipramol

    Diese Frage passt nicht hier in dieses Forum, aber ich bin gerade verzweifelt und Sie antworten hier immer am schnellsten.
    Ich bitte um Entschuldigung und hoffe trotzdem auf eine Antwort.
    Vielen Dank.


    Hallo,

    ich nehme seit ca. 1 Jahr Opipramol. Morgens 50 mg und Abends 50 mg.

    Nun sind meine Panikattacken, die sich mit Schwindel geäußert haben mit Hilfe psychologischer Behandlung verschwunden.

    Mein beahndelnder Neurologe hat mir nun gesagt, dass ich die 50 mg Abends weglassen soll und nur noch morgens 50 mg nehmen soll (das ganze für 3 Monate, also für 3 Monate nur noch Morgens 50 mg und Abends nicht mehr).

    Wenn dies erfolgreich ist bespreche ich mit ihm alles weitere.

    Nun habe ich Angst davor, die 50 mg abends abzusetzen. Nicht, weil ich denke der Schwindel tritt wieder auf, sondern, weil ich Angst davor habe, dass mir dann etwas körperliches passiert zum Beispiel wenn ich die 50 mg Abends nicht mehr nehme, dass ich dann zum Beispiel im Schlaf sterben könnte.

    Könnt ihr mich diesbezüglich irgendwie beruhigen?

    Ich wäre sehr dankbar für Antworten.

    Vielen Dank.

    Liebe Grüße,

    Maraike