• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fluoxetin ausschleichen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fluoxetin ausschleichen

    Also ich habe Fluoxetin genommen aber das hat meine Atmung unterdrückt.Dazu muss ich sagen das ich auch generell gelegentlich Atemprobleme habe, aber nicht so wie mit diesen Medikamenten.

    Ich habe sechs Tage lang jeweils immer eine ganze Tablette genommen. Ich dachte das mit der Übelkeit geht auch weg, aber war nicht so. ICh wollte dann absetzen und habe am nächsten Tag nichts genommen.

    Danach eine halbe Tablette jeweils pro tag vier Tage lang genommen. Am nächsten Tag ausgesetzt. Wo ich das ausgesetzt habe, habe ich dann gemerkt, das mir voll schlecht war, deshalb am nächsten Tag wieder eine halbe genommen, ausgesetzt und Sonntag und Montag dann keine genommen. Ich bin dann in der Nacht von Montag auf Dienstag panisch aufgewacht, weil ich nicht richtig atmen konnte, und morgens hatte ich dann Diarrhö. Ich dachte es waren wieder die Entzugssysmptome deshalb habe ich heute morgen, also Dienstag wieder eine halbe genommen. Ich wollte fragen wie lange ich Fluoxetin jetzt überhaupt noch nehmen soll, und ob ich es überhaupt noch nehmen soll. Das mit den Absetztreaktionen dauert länger an als ich gedacht habe.


  • Re: Fluoxetin ausschleichen


    Hallo,

    bitte das Ausschleichen unbedingt mit Ihrem Arzt besprechen. Wenn Ihnen die Dosisreduktion nicht bekommt, auch zwischendurch.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Heike Pipping

    Kommentar