• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Inkontinenz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Inkontinenz

    Hallo, habe schon viel hier gelesen, aber o. g. kommt selten zur Sprache.
    Meiner Mutter ist 83 Jahre alt; Demenz; Pflegestufe 3 und wird von meinem Vater 82 zu Hause betreut. Sie ist nicht bettlägerig.
    Es gibt erhebliche Probleme mit dem Toilettengang. Mein Vater gibt ihr Entwässerungstabletten um die Harnentleerung einigermassen zu "bestimmten" Zeiten in den Griff zu bekommen. Denn man kann sie ja nicht permanent auf die Toilette setzen.
    Wenn Stuhlgangsprobleme auftreten verabreicht er ihr Früchtewürfel. Aber es kommt immer häufiger vor das sie in die Hose macht.
    Windelhosen trägst sie permanent.
    Wie löst ihr das Problem?