• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

MRSA

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MRSA

    Hallo,
    bin in der Pflege tätig.. hatte wochenlang bzw sind schon Monate immer wieder gyn. Beschwerden, wurde auf gut Dünken gegen alles Mögliche behandelt, bis sich dann doch mal ein Arzt erbarmt hat nen Abstrich zu machen. Es wurde MRSA(zahlreich) gefunden. Rachen- u Nasenabstrich waren dann natürlich auch positiv. Nehm jetzt grad versuchsweise ein mildes Antibiotikum zur Bekämpfung, heut ist der sechste von zehn Tagen, hab nicht das Gefühl das es hilft. Die Beschwerden im Gyn.bereich sind teilweise sehr unangenehm. Für die Nase gibts ne Salbe, für den Rachen was zum Gurgeln usw..
    Gibts denn was lokal Anwendbares für die untere Region um die Besiedelung da wieder weg zu bekommen?? Oder irgendwas Unterstützendes?? Oder bleibt mir die Einweisung ins Krankenhaus zur Sanierung nicht erspart?? Mag den Keim da unten wieder weg haben!!!!!!!!
    Noch ne Frage: Darf ich so arbeiten?? Bin in der Altenpflege tätig.(Im Moment krank geschrieben wegen Grippe, also weg von den alten Leuten). Arzt meint Keim muss erst weg, Arbeitgeber sagt alles Humbug, den Keim hat eh jeder von uns. Was denn jetzt?!?

  • Re: MRSA


    eigentlich dürfen nicht arbeiten gehen... erst wenn sie drei negative abstriche haben dürfen sie wieder arbeiten gehen.

    mitlerweile ist es aber tatsächlich so, dass viele menschen den mrsa mit sich tragen, sollange er in kleiner zahl ist und man gesund ist hat er einem auch nichts an

    alte menschen, kinder und kranke befällt er schnell und da diese immunschwach sind kann es eine todesursache sein...
    z.b. durch durchfälle

    Kommentar


    • Re: MRSA


      Ich arbeite auch im Altenheim, bei uns ist striktes Arbeitsverbot

      Kommentar


      • Re: MRSA


        Es ist sehr ungewöhnlich, dass du dich als Pflegeperson angesteckt hast, bei entsprechenden Isolations- und Schutzmaßnahmen betroffener Bewohner dürfte das eigentlich nicht vorkommen!!
        Solltest du dich auf deiner Station unbewusst angesteckt haben MÜSSEN alle Bewohner gescreent werden (so ein Test kostet die Krankenkasse ca. 3€ pro Person, also gar nicht sinnlos mit den Ärzten über die Notwendigkeit diskutieren)!!
        Dein Arbeitgeber sollte das Ganze auch etwas ernster nehmen, sonst können Konsequenzen durch das Gesundheitsamt drohen (komplette Quarantäne des Hauses oder Schließung)!!
        Für die Pflege deiner Haut bei MRSA- Befall gibt es Octenisan- Waschlotion, wird wie normale Flüssigseife angewendet, muss aber unbedingt 30 Sekunden auf der Haut einwirken!!
        Die ganze Sanierung kann auf jeden Fall ambulant erfolgen, dazu musst du nicht ins KH, darf aber höchstens 14 Tage laut der AO des Arztes durchgeführt werden, dann ist in der Regel 1 Woche Pause und dann folgt ein Abstrich (das Ganze 3x)!!
        Ich bin Pflegefachkraft, also frage gerne nach, wenn du noch etwas wissen möchtest, ich kenne das Thema zur Genüge!! ;-)

        Kommentar