• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starkes allergisches Asthma - Impfung in Bezug auf Covid-19 sinnvoll?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starkes allergisches Asthma - Impfung in Bezug auf Covid-19 sinnvoll?

    Hallo ihr Lieben,

    als Kind wurde bei mir Asthma diagnostiziert, auch hatte ich zu der Zeit hier und da Anfälle, die ich aber durch die Benutzung von den Sprays in den Griff bekommen konnte.

    Nach einigen Jahren und den ständigen Kontrollen beim Kinderarzt, meinte meine Ärztin, es sei allergisches Asthma. Für mich ist das völlig logisch.

    Ich reagiere sehr empfindlich auf Pollen und so gut wie jedes Jahr muss ich zum Arzt, weil ich dahergehend Atemnot u.ä habe. Vorletztes Jahr war es sogar so, dass sich die Schleimheute in der Bronchie entzündet haben. So gut wie jedes Jahr passiert etwas und mir wird letztlich Kortison zur Behandlung verschrieben.

    Nun würde ich gerne wissen, ob es sinnvoll wäre, sich jetzt gegen Pneumokokken impfen zu lassen?
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich zu der Risikogruppe gehöre und möchte ungern einem Senior bei dem momentanen Engpass den Platz klauen.

    Meine allergischen Reaktionen haben bereits begonnen. Derweil aber nur Augen und Nase. Leichtes husten.


  • Re: Starkes allergisches Asthma - Impfung in Bezug auf Covid-19 sinnvoll?

    Sie sollten das mit Ihrem behandelten Arzt besprechen. Geht sicher auch telefonisch.
    Als Asthmatiker gehört man zur Risikogruppe daher ist eine Abklärung sicher nicht verkehrt.

    Kommentar


    • Re: Starkes allergisches Asthma - Impfung in Bezug auf Covid-19 sinnvoll?

      Hallo,

      das kann ich sehr gut verstehen.
      Ich würde auch raten den behandelten Arzt diesbezüglich zu kontaktieren und mir dort Rat einholen. Wie Katzenauge auch schon geschrieben hat, gehören Sie zur Risikogruppe und würden somit niemanden den Platz "klauen". Vielleicht bietet Ihr Arzt ja sogar Hausbesuche an? Somit müssten Sie auch nicht in die Praxis und sind einer geringeren Gefahr der Ansteckung von Covid-19 ausgesetzt.

      Klären Sie das auf jeden Fall mit ihrem Arzt ab.

      Gute Besserung und viele Grüße,

      Sophia

      Kommentar