• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Infektasthma Dauer

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Infektasthma Dauer

    Guten Tag,

    Ich (w,23 Jahre) habe seit Anfang November Probleme mit meiner Atmung. Alles fing damit an, dass ich davor immer wieder eine kurze Erkältung hatte, nachdem ich mich dann aber wieder fit gefühlt hatte, habe ich ca eine Stunde tennis gespielt und nächsten Tag gingen die Probleme los. Ich hatte ein drückendes Gefühl auf den Bronchien und das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können, was mich zu der Zeit etwas panisch gemacht hat.Laut der Ärztin waren meine Sauerstoffsättigung und Lungenfunktion die ganze Zeit über ok, ich habe vor ca 4 Wochen dann Budiair bekommen, was ich 2x täglich nehmen muss, da sie ein Infektasthma vermutet. Vor einer Woche hat meine Hausärztin nochmal Blut abgenommen, der Infekt scheint mittlerweile weg zu sein und Schilddrüsenwerte sind nicht auffälig. Im allgemeinen fühle ich mich auch besser als am Anfang, aber ich habe teilweise immernoch Probleme richtig durchzuatmen. Am Tag hab ich ab und an auch mal so ein Keuchen (würde es nicht als richtiges Husten bezeichnen). Dieses Engegefühl empfinde ich als unangenehm im Alltag, aber ich versuche keine Panik mehr aufkommen zu lassen. Leider habe ich auch erst im Februar einen Termin beim Lungenfacharzt.

    Ich erhoffe mir hier vlt eine kurze Einschätzung, ob das normal ist, dass die Probleme solange andauern? Ich habe mittlerweile Angst, dass es nicht mehr richtig weggeht. An Sport ist so ja noch nicht zu denken.
    Und gibt es eine Grenze, wie lange man das Buddasspray nehmen kann/sollte?

    Danke schonmal für jede Hilfe!