• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pflasterallergietest

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pflasterallergietest

    Sehr geehrter Hr. Dr. Hagen,

    da ich nach dem ersten Hautarzttermin eine Salbe gegen Akne nicht vertragen habe, soll jetzt ein Pflasterallergietest gemacht werden. Bei mir sind auch andere Allergien (Pollen, Hausstaub die zu allergischen Asthma geführt haben) bekannt.

    Jetzt habe ich mich daheim mal über diesen Pflasterallergietest informiert und auf einer Internetseite steht, dass u.a. bei Pflasterallergie oder Immunsuppressiva der Test nicht aussagekräftig sein könnte. Leider ist die Praxis gerade im Urlaub.
    Stimmt diese Informationen überhaupt?

    Ich habe eine starke Pflasterallergie auf braune Pflaster, weiße Pflaster vertrage ich. Würde das ein Problem darstellen?
    Außerdem nehme ich seit drei Jahren gegen meine Crohn-Erkrankung ein Immunsuppressivum Inflectra ein.
    Beides habe ich beim ersten Hautarztbesuch gesagt, jetzt beim zweiten Besuch wurde überhaupt nicht mitgeteilt, dass dieser Pflasterallergietest in bestimmten Fällen nicht sinnvoll wäre.

    Wie schätzen Sie insgesamt die Lage ein? Wäre trotz meiner Situation so ein Pflasterallergietest sinnvoll und aussagekräftig?

    Bin grade ziemlich verunsichert.

    Mit freundlichen Grüßen
    July