Nagelpilz: rezeptfreie und rezeptpflichtige Medikamente

auch bezeichnet als:

Onychomykosen, Pilzinfektionen der Nägel, Hefepilzinfektionen der Nägel, Infektionen der Nägel mit Hautpilzen

Behandlung von Nagelpilz mit rezeptfreien Medikamenten

Zu jedem Wirkstoff sehen Sie die rezeptfreien Medikamente, die den jeweiligen Wirkstoff enthalten. Unterhalb jedes Wirkstoffnamens werden Ihnen zusätzlich Informationen zu den Wirkungen und den Einsatzgebieten des Wirkstoffes angezeigt.

Wirkstoff Medikament

Amorolfin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffs:

  • Hemmung einer Stufe der Ergosterolsynthese und damit des Zellwandaufbaus der Pilze
  • Nagelpilzerkrankungen ohne Beteiligung des Nagelbettes (insbesondere im Bereich der Finger- und Zehenkuppen mit einem Befall unter 80 % der Nageloberfläche), verursacht durch Hautpilze und Hefen

 

  • Amorocutan 50 mg/ml wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Amorolfin acis 50 mg/ml wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Amorolfin-ratiopharm 5 % wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Loceryl Nagellack gegen Nagelpilz
  • Amofin 5 % wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Amorocutan 50 mg/ml wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Amorolfin AL 5 % wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Amorolfin beta 50 mg/ml wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Amorolfin Dexcel 50 mg/ml wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Amorolfin Nagelkur Heumann 5 % wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Amorolfin Schollmed gegen Nagelpilz Behandlungsset
  • Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz
  • Amorolfin STADA 5 % wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Loceryl wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Loceryl gegen Nagelpilz wirkstoffhaltiger Nagellack

Ciclopirox

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffs:

  • Bildung von pilzabtötenden Sauerstoffradikalen
  • Nagelpilzinfektionen
  • Ciclocutan 80 mg/g wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Ciclopirox cis 80 mg/g wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Ciclopirox ADGC 80 mg/g wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Ciclopirox Dexcel 80 mg/g wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Ciclopirox Winthrop wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Ciclopoli gegen Nagelpilz wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Miclast 80 mg/g wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Mycoster 80 mg/g wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Nagel Batrafen wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Nagel Batrafen A wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Nagel Batrafen Start Set wirkstoffhaltiger Nagellack

Naftifin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffs:

  • Hemmung einer Stufe der Ergosterolsynthese und damit des Zellwandaufbaus der Pilze
  • Pilzinfektionen der Haut, verursacht durch Hautpilze, Hefen und Schimmelpilze sowie Mischinfektionen mit Bakterien
  • Bei Pilzinfektionen der Nägel

Bifonazol

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffs:

  • Hemmung einer Stufe der Ergosterolsynthese und damit des Zellwandaufbaus der Pilze
  • Zusammen mit hochdosiertem Harnstoff zur nagelablösenden Behandlung bei Pilzinfektionen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger pilzabtötender Wirkung

Terbinafin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffs:

  • Hemmung einer Stufe der Ergosterolsynthese und damit des Zellwandaufbaus der Pilze
  • Leichte bis mittelschwere Pilzinfektionen der Nägel, die durch Dermatophyten und/oder andere Terbinafin-empfindliche Pilze verursacht werden.
  • Terbinafin-1A Pharma Nagellack gegen Nagelpilz 78,22 mg/ml werkstoffhaltiger Nagellack

 

Behandlung von Nagelpilz mit rezeptpflichtigen Medikamenten

Manchmal bessern äußerliche Behandlungsmaßnahmen die Nagelpilzinfektion nicht. Dann ist zu vermuten, dass die Pilze schon das Nagelbett befallen haben. Der*die Arzt*Ärztin wird dagegen Pilzmedikamente zum Einnehmen verschreiben, die vielfach zusammen mit der äußerlichen Therapie zum Einsatz kommen.

Zu jedem Wirkstoff sehen Sie die rezeptpflichtigen Medikamente, die den jeweiligen Wirkstoff enthalten. Unterhalb jedes Wirkstoffnamens werden Ihnen zusätzlich Informationen zu den Wirkungen und den Einsatzgebieten des Wirkstoffes angezeigt.

Wirkstoff Medikamente

Fluconazol

Wirkung und Einsatzgebiete des Wirkstoffs:

  • Hemmung einer Stufe der Ergosterolsynthese und damit des Zellwandaufbaus der Pilze
  • Gehirnhautentzündung durch Kryptokokken; zur Vorbeugung bei Patient*innen mit hohem Rückfallrisiko
  • Pilzinfektion durch Kokzidien
  • Hefepilzinfektionen innerer Organe
  • Schleimhaut-Infektionen mit Hefepilzen, einschließlich solcher in Mund und Rachen, der Speiseröhre, der Harnwege und chronische Infektionen von Haut und Schleimhaut; zur Vorbeugung bei HIV-Patient*innen mit hohem Rückfallrisiko
  • Hefepilzinfektionen der Mundhöhle bei Zahnprothesenträgern, wenn zahnhygienische oder örtliche Maßnahmen nicht ausreichen
  • akute oder wiederkehrende Hefepilzinfektionen der Scheide, wenn eine örtliche Therapie nicht geeignet ist ; zur Vorbeugung bei Patient*innen, die mehr als 4mal/Jahr daran erkranken
  • Hefepilzinfektionen der Eichel, wenn eine örtliche Therapie nicht geeignet ist
  • Hautpilzinfektionen an den Füßen, dem Körper, den Unterschenkeln, Weißflecken-Krankheit (Pityriasis versicolor) und Hefepilz-Infektionen der Haut, bei denen eine innerliche Behandlung nötig ist
  • Nagelpilzinfektionen, wenn andere Wirkstoffe nicht geeignet erscheinen
  • zur Vorbeugung gegen Hefepilzinfektionen bei Patient*innen mit anhaltendem Mangel an weißen Blutkörperchen (wie z. B. Patient*innen, die Krebsmittel gegen bösartige Bluterkrankungen erhalten oder Patient*innen, die Stammzellen übertragen bekommen haben)
  • Diflucan 100 mg/200 mg Kapseln
  • Diflucan 40 mg/ml Trockensaft
  • Flucoderm 50 mg/150 mg Kapseln
  • Fluconazol 50/Derm 50/100/150/200-1 A Pharma
  • Fluconazol AbZ 50mg/150mg Kapseln
  • Fluconazol Accord 50 mg/100 mg/150 mg/200 mg Kapseln
  • Fluconazol AL 50 mg/100 mg/150 mg/200 mg Kapseln
  • Fluconazol Aristo 50 mg/100 mg/150 mg/200 mg Kapseln
  • Fluconazol axcount 50 mg/100 mg/150 mg/200 mg Kapseln
  • Fluconazol BASICS 50 mg/100 mg/150 mg/200 mg Kapseln
  • Fluconazol B.Braun 2 mg/ml Infusion
  • Fluconazol  Denk 100 mg Kapseln
  • Fluconazol-GRY 50 mg/100 mg/200 mg Kapseln
  • Fluconazol HEXAL 50 mg/100 mg/150 mg/200mg Kapseln
  • Fluconazol HEXAL 2 mg/ml Infusion
  • Fluconazol Hikma 2 mg/ml Infusion
  • Fluconazol Kabi 2 mg/ml Infusion
  • Fluconazol Puren 50mg/100mg/150mg/200mg Kapseln
  • Fluconazol-ratiopharm 50 mg/150 mg Kapseln
  • Fluconazol STADA 50 mg/100 mg/150 mg Kapseln
  • Flunazul derm 50 mg/100 mg/derm + gyn 150 mg/200 mg Kapseln
  • Fungata Kapseln

Itraconazol

 

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffs:

  • Hemmung einer Stufe der Ergosterolsynthese und damit des Zellwandaufbaus der Pilze
  • Hefepilzinfektionen der Scheide und des Scheidenvorhofs
  • Hefepilzinfektionen des Mundes
  • Weißfleckenkrankheit (Pityriasis versicolor)
  • Hautpilzinfektionen (wie z.B. am Körper, den Unterschenkeln, Händen und Füßen)
  • Nagelpilzinfektionen (verursacht durch Hautpilze und Hefen)
  • Itraconazol AbZ 100 mg Kapseln
  • Itraconazol AL 100 mg Kapseln
  • Itraconazol Aristo 100 mg Kapseln
  • Itraconazol dura 100 mg Kapseln
  • Itraconazol Heumann 100 mg Kapseln
  • Itraconazol STADA 100 mg Kapseln
  • Itraconazol-1 A Pharma 100 mg Kapseln
  • Itraconazol-ratiopharm 100 mg Kapseln
  • Itraisdin 50 mg Kapseln
  • Sempera Kapseln
  • Sempera Liquid 10 mg/ml Lösung zum Einnehmen

Terbinafin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffs:

  • Hemmung einer Stufe der Ergosterolsynthese und damit des Zellwandaufbaus der Pilze
  • Pilzinfektionen der Finger- und Zehennägel mit Hautpilzen
  • Mischinfektionen der Nägel mit Hautpilzen und Hefen
  • schwer behandelbare Pilzinfektionen der Füße und des Körpers, die durch Hautpilze verursacht werden und durch eine äußerliche Therapie nicht ausreichend behandelbar sind
  • Dermatin 250 mg Tabletten
  • Lamisil 250 mg Tabletten
  • Terbiderm 250 mg Tabletten
  • TerbiGalen 250 mg Tabletten
  • Terbinafin AbZ 250 mg Tabletten
  • Terbinafin AL 250 mg Tabletten
  • Terbinafin Aurobindo 250 mg Tabletten
  • Terbinafin beta 250 mg Tabletten
  • Terbinafin Heumann 250 mg Tabletten
  • Terbinafin Puren 250 mg Tabletten
  • Terbinafin Q-Pharm 250 mg Tabletten
  • Terbinafin-1A Pharma 125 mg/250 mg Tabletten
  • Terbinafin-ratiopharm 250 mg Tabletten

 

Disclaimer:
Bitte beachten: Die Angaben zu Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sowie zu Gegenanzeigen und Warnhinweisen beziehen sich allgemein auf den Wirkstoff des Medikaments und können daher von den Herstellerangaben zu Ihrem Medikament abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt*Ärztin oder Apotheker*in oder ziehen Sie den Beipackzettel Ihres Medikaments zurate.