• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kronen erneut einkleben

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kronen erneut einkleben

    Hallo zusammen,

    Mir wurde vor 4 Monaten mein komplettes gebiss überkront. 1 Tag lang Oberkiefer und 1 Tag Unterkiefer. Da meine Zähne klein waren hat meine Zahnärztin sich entscheiden keine einzelnen sondern zusammenhängende kronen anfertigen zu lassen. Es waren auch 3 Brücken so das meine linke obere Hälfte aus einem vierer Block kronen besteht. Leider wurde ein zahn von dem vierer Block nicht richtig eingeklebt und er hat immer mehr gewackelt und stark gerochen. Sie hat sich entscheiden sie kronen rauszuschlagen was auch geklappt hat. Leider wurde dabei auch die Füllung des hintersten Zaunes mit ausgeschlagen so das der Zahn der vorher noch fest eingeklebt war nun ein Loch hat. Da mein Zahnfleisch danach sehr stark geblutet hat wurde dieser vierer Block erst mal provisorisch eingeklebt. Ich fragte was sie mit der rausgeflogenen Füllung machen will und sie meine nur, nichts der kleber füllt das loch wieder auf. Meine Sorge ist aber das wenn der vierer Block meiner kronen wieder eingeklebt wird das Loch nicht ganz gefüllt wird und sich eine Luftblase bilden könnte und dort auf Dauer Bakterien sich bilden können. Könnt ihr mir einen Rat geben? Sollte ich darauf bestehen vor dem einkleben den Zahn auffüllen zu lassen oder ist es wirklich kein Problem den viererblock kronen mit dem Kleber zu füllen und ihn einfach über den Zahn mit dem Loch drüber zu kleben?


  • Re: Kronen erneut einkleben

    Hallo,

    ich antworte im Text

    Mir wurde vor 4 Monaten mein komplettes gebiss überkront. 1 Tag lang Oberkiefer und 1 Tag Unterkiefer. Da meine Zähne klein waren hat meine Zahnärztin sich entscheiden keine einzelnen sondern zusammenhängende kronen anfertigen zu lassen.
    - Verblockungen werden heute aus verschiedenen Gründen eher als problematisch angesehen.

    Es waren auch 3 Brücken so das meine linke obere Hälfte aus einem vierer Block kronen besteht. Leider wurde ein zahn von dem vierer Block nicht richtig eingeklebt und er hat immer mehr gewackelt und stark gerochen.
    - u.a. aus diesem Grund. Ein Zahn kann sich aus der Verblockung lösen und man kommt nicht mehr ran

    Sie hat sich entscheiden sie kronen rauszuschlagen was auch geklappt hat.
    - Glück gehabt

    Leider wurde dabei auch die Füllung des hintersten Zaunes mit ausgeschlagen so das der Zahn der vorher noch fest eingeklebt war nun ein Loch hat.
    - das war die sog. Aufbaufüllung. Das ist zum jetzigen Zeitpunkt der Behandlung nicht schlimm

    Da mein Zahnfleisch danach sehr stark geblutet hat
    - vermutlich ein weiterer Nachteil der Verbockung wegen der erschwerten Hygienefähigkeit

    wurde dieser vierer Block erst mal provisorisch eingeklebt.
    - grundsätzlich ok. Können Sie den Bereich im Zahnzwischenraum pflegen? Sonst ist die Blutung auch in ein paar Wochen noch da.

    Ich fragte was sie mit der rausgeflogenen Füllung machen will und sie meine nur, nichts der kleber füllt das loch wieder auf.
    - das stimmt

    Meine Sorge ist aber das wenn der vierer Block meiner kronen wieder eingeklebt wird das Loch nicht ganz gefüllt wird und sich eine Luftblase bilden könnte
    - theoretisch möglich, nicht schlimm

    und dort auf Dauer Bakterien sich bilden können.
    - das hat damit nichts zu tun

    Könnt ihr mir einen Rat geben? Sollte ich darauf bestehen vor dem einkleben den Zahn auffüllen zu lassen oder ist es wirklich kein Problem den viererblock kronen mit dem Kleber zu füllen und ihn einfach über den Zahn mit dem Loch drüber zu kleben?

    An dem jetzigen Vorgehen der Zahnärztin ist nichts zu bemängeln. Die Konstruktion als solche sehe ich (aus der Ferne) kritisch. Stellen Sie sicher, dass Sie die Zwischenräume gut reinigen können. Wenn nicht, oder wenn das selbe wieder passiert, sollten Sie über eine zweite Meinung nachdenken.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar