• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Thromboseprophylaxe Langstreckenflug

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thromboseprophylaxe Langstreckenflug

    Hallo,

    meine letzte Thrombose bekam ich ja durch einen Langstreckenflug (+ zwei weitere Risikofaktoren). Und das trotz des Tragens von Kompressionsstrümpfen (Klasse 2, oberschenkellang).

    Nun steht wieder ein Flug an. Da sich die Aussagen meines Hausarztes und meines Phlebologen zur Thrombosevorbeugung widersprechen, frag ich jetzt einfach hier mal in die Runde:

    Wie geht's richtig ?

    Dabei geht's mir hauptsächlich um die Dosis und die Häufigkeit der Heparinspritzen.

    Guten Rutsch !


  • Re: Thromboseprophylaxe Langstreckenflug

    Es gibt keine evidenzbasierten Empfehlungen- daher muss ich mich zurückziehen. Kompressionsstrümpfe aber auf jeden Fall tragen!

    Kommentar


    • Re: Thromboseprophylaxe Langstreckenflug

      Ich habe jetzt mal meinen Hausarzt gefragt. Der meinte man solle sich 40mg Heparin 1h vor dem Flug spritzen (Clexane). Alternative wären 20mg Xarelto. Ich habe mir ein Rezept für die Spritzen geben lassen und werde damit vorbeugen.

      Eine Thrombose mit Lungenembolie nach einem Flug reicht mir. Das brauche ich nicht nochmal.

      Kommentar


      • Re: Thromboseprophylaxe Langstreckenflug

        Eine Evidenz gibt es trotzdem nicht- schon gar nicht für Xarelto 2omg...

        Kommentar