• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Marcumar bei Faktor V Mutation

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Marcumar bei Faktor V Mutation

    Hallo, ich bin 46 Jahre und hatte vor 17 Jahren eine tiefe Bein- und Beckenvenenthrombose und vor einem Jahr eine Armvenenthrombose, nun wurde eine Faktor V Mutation homozygot festgestellt. Meine Frage; ist es zwingend bei dieser Diagnose dauerhaft Marcumar einzunehmen? LG

  • Re: Marcumar bei Faktor V Mutation


    Leider lebenslang , bei einem homozygoten Faktor V Mangel , haben sie ohne Thrombose ein ca.40 faches Thrombose-Risiko , mit Thrombose viel höher , da sind die Zahlen recht unterschiedlich , auf alle Fälle hoch - sie haben das von Vater und Mutter geerbt .
    Also leider zwingend - da sollte sie aber ein sehr erfahrener Arzt beraten !

    Kommentar