• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

oligohydramnie in der SSW33

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • oligohydramnie in der SSW33

    Hallo
    Bin 38 Jahre und bei mir wurde in der 33 SSW oligohydramnie festgestellt und das mein Muttermund an der Seite schon weich ist. Nun habe ich ich Angst das was mit den Baby passiert bzw. oder schäden bekommt. Mein Arzt hat mich erst wieder in 2 Wochen bestellt und hat gesagt das Kind muß bis zur 36 SSW durch halten . Nun habe ich Angst und weiß nicht was ich machen soll , außerdem gehe ich noch arbeiten bevor ich in Mutterschutz gehe auch wenn es nur noch ein paar Tage sind. Das einzige was ich machen darf ist Auto fahren .
    Wer kann mir ein Rat geben da ich auch in der Woche alleine bin.
    Das Kinderzimmer ist auch noch nicht fertig.


  • Re: oligohydramnie in der SSW33


    Hallo calle,

    ich würde mich auf jeden Fall schonen! Vielleicht hast Du Freunde oder nette Nachbarn die Dir beim Einrichten des Kinderzimmers noch behilflich sein könnten. Ebenso bei den Hausarbeiten. Z. B. das ein oder mehrere Nachbarn die Kehrwoche und das Schneeräumen vorübergehend mitübernehmen. Das ein Freund / in Dir beim Einkaufen hilft und auf jeden Fall die schweren Sachen trägt. Hab mir einen Vorratskeller angelegt, damit ich nicht so oft zum Einkaufen muss.
    Desweiteren würde ich nochmal zu deinem Gyn gehen, ob er Dich nicht krank schreiben kann, oder evtl. ein Beschäftigungsverbot durch den Betriebsarzt ( da gäbe es auch den vollen Lohn weiter).
    Laut wikipedia soll man viel trinken!!
    Mehr weiß ich leider auch nicht. (()
    Alles Gute für Dich und Dein Baby
    Nadine

    Kommentar