• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Resochin + Ausschlag

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Resochin + Ausschlag

    Hallo Leute!

    Ich habe SLE und nehme seit ca. 1 Monat Resochin (250 m/d). Habe jetzt seit ein paar Tagen einen fürchterlich juckenden Ausschlag an den Handinnenflächen! Die Auto-Immun-Ambulanz und mein Rheumadoc meinten jetzt, dass dieser Ausschlag eventuell mit dem Resochin zu tun haben könnte und hat mir angeraten die Resochin-Therapie vorübergehend zu unterbrechen (so lange bis der Ausschlag abgeklungen ist). Dann soll ich wieder Resochin nehmen und sehen was passiert. Ich habe aber gehört, dass nach dem Absetzen Schübe kommen und jetzt bin ich ein wenig verunsichert.

    Hat von Euch jemand auch schon mal so einen Ausschlag bekommen? Wie ist das denn wirklich, wenn man das Medi absetzt (wenn auch nur vorübergehend)?

    Vielen Dank für Eure Hilfe,


  • RE: Resochin + Ausschlag


    Resochin ist ein Anti-Malaria-Mittel, das auch zur Behandlung der Rheumatoiden Arthritis eingesetzt wird. Zu den seltenen Nebenwirkungen gehören auch Hautausschläge. Allerdings noch gravierendere Nebenwirkungen wie Augenschädigungen auftreten, so daß regelmäßige Kontrollen zu empfehlen sind.
    Wenn Resochin gut hilft und der Ausschlag in den Griff bekommen werden kann, sollte abgewogen werden zwischen Nutzen und Nebenwirkung. Ein gut eingestelltes Basismedikament kann langfristig vor Schüben bewahren.

    MfG

    Ulrichs

    Kommentar